Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Eine Stadt im Wandel

Selm

Neue Baugebiete erfreuten sich großer Beliebtheit, neue Unternehmen siedelten sich an. Weitere Unternehmen stehen in den Startlöchern, um sich in Selm niederzulassen. Mit dem Projekt der Regionale 2016, „Aktive Mitte Selm“, wird ein ganz besonderes Augenmerk auf eine moderne und nachhaltige Stadtentwicklung gesetzt.

18.03.2018
Eine Stadt im Wandel

Der Glitzerwald mit seinen hohen Tannen verbreitet ab dem 22. November wieder vorweihnachtliche Stimmung. © Foto: Malte Woesmann/Stadt Selm

Die Regionale 2016 hatte sich zum Ziel gesetzt, durch innovative Projektideen das Leben vor Ort noch lebenswerter zu machen. Mit dem Bau des multifunktionalen Campusplatzes, der Ende Mai 2018 fertiggestellt sein wird, ist der Anfang gemacht worden.

Zum Stadtfest 2018 soll der Platz dann das erste Mal genutzt werden. Dann wird dort die erste Selmer Zukunftsland-Partie gefeiert – mit der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, als Festrednerin. Das Stadtfest ist im Veranstaltungskalender einer der Höhepunkte. Das Fest, immer am dritten Wochenende im Juni, hat sich weit über die Stadtgrenzen Selms einen Namen gemacht. Dazu trugen nicht nur die Musikstars wie Jürgen Drews oder Michelle bei, die am Stadtfestsamstag jeweils tausende Zuschauer zum Feiern brachten.

Ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist das Wein- und Bierfest. Auch in diesem Jahr wird für Atmosphäre auf dem Platz vor dem Bürgerhaus gesorgt. Weine und Biere für jeden Geschmack nebst den passenden kulinarischen Köstlichkeiten werden gereicht. Weinkenner und Bierliebhaber sollten sich also schon jetzt den 11. August im Kalender anstreichen.

Meterhohe Tannen

Mit dem Glitzerwald hat die Stadt in der Adventszeit ab dem 22. November einen weiteren Höhepunkt nach Selm geholt. Der Wald, aus Dutzenden meterhohen Tannen vor der Friedenskirche gebildet, ist der optimale Schauplatz für ein gemütliches Beisammensein. In Holzhütten lässt es sich bei Glühwein oder einem Punsch mit Freunden gut verweilen.

Der traditionelle Adventsmarkt, der sich direkt an den Glitzerwald anschließt, ist ebenfalls Anziehungspunkt für Besucher von weit über die Stadtgrenzen Selms hinaus. Die Verantwortlichen werden nicht müde, Höhepunkte im Veranstaltungskalender anzubieten.

Schlagworte: