Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Welt zum Genießen hinterlassen

NORDKIRCHEN Warm soll es in den eigenen vier Wänden sein, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit. Also ist heizen angesagt. Und das kann mitunter ein teuer Spaß sein. Die richtigen Energiespar-Tipps dürfte Markus Patschke parat haben.

von Von Arne Niehörster

, 28.11.2007
Eine Welt zum Genießen hinterlassen

Einer der "Besten": Markus Patschke an seinem Arbeitplatz und mit seiner Urkunde.

Denn der Nordkirchener hat sich weitergebildet, zum Gebäudeenergieberater im NRW-Handwerk. Erfolgreich, denn die Handwerkskammer Münster ehrte jetzt Patschke (und 569 weitere Handwerker aller Sparten) als "Besten".

Für die Mindestnote "Gut" im Durchschnitt gab es neben einer Urkunde auch einen Weiterbildungsgutschein über 1000 Euro. Doch Durchschnitt reichte Patschke nicht, er schloss im Januar den Lehrgang mit dem besten Prüfungsergebnis ab.

Gutschein nutzen

Und rastlos hat Markus Patschke sich für den Gutschein auch schon etwas ausgesucht. "Eine Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement soll es sein", sagt der fünffache Familienvater.

Seinen Meister hat der gebürtige Mainzer ?89 im Klempner- und Installateurhandwerk gemacht, dann bei RheinZink in Datteln als Produktentwickler gearbeitet. Das Thema regenerative Energien und deren effizientes Sparen ist Patschkes Leidenschaft, gegen Atomkraft ist er auch schon auf die Straße gegangen. "Meine Motivation ist es, den Kindern eine Welt zu hinterlassen, die sie auch genießen können."

Mit Eifer Firma gegründet

Mit diesem Eifer hat er vor acht Wochen zusammen mit Freund und Diplom-Ingenieur Bernard Dornhege die Firma 3E-Consult gegründet, "auch aufgrund meiner guten Prüfungsergebnisse."

Sein Prüfungsstück war das Energiegutachten für die Grundschule Capelle. Die könne nach Patschkes Erkenntnissen eine Menge Energie einsparen. Und nicht nur die Schule kann Kosten einsparen, "die ganze Region hat da ein großes Potential."

Die nötigen Tipps kann er geben.

Lesen Sie jetzt