Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einige Wolfsburg-Profis vor HSV-Spiel angeschlagen

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat auch vor dem Kellerduell der Fußball-Bundesliga gegen den Hamburger SV mit einigen Personalsorgen zu kämpfen.

Einige Wolfsburg-Profis vor HSV-Spiel angeschlagen

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia hat einige angeschlagene Spieler zu verzeichnen. Foto: Marius Becker

In Daniel Didavi, Sebastian Jung, Yannick Gerhardt, Josuha Guilavogui, Ignacio Camacho und Paul Jaeckel fehlten am Dienstag gleich sechs Spieler im Training. Allerdings besteht zumindest bei Didavi, Guilavogui und Camacho die Hoffnung, dass sie Trainer Bruno Labbadia am Samstag gegen seinen Ex-Club wieder zur Verfügung stehen.

Trotz der katastrophalen Leistung bei der 0:3-Niederlage in Gladbach und der sich dadurch zuspitzenden Situation im Tabellenkeller geht Defensivspieler Robin Knoche ohne Angst in das Duell mit dem HSV. „Wir sollten eher daran denken, was wir am Samstag gewinnen können“, sagte Knoche am Dienstag. „Wenn wir gewinnen, sind es acht Punkte und dann sind wir vom HSV und Köln nicht mehr einholbar.“

Anzeige
Anzeige