Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Fußball: Ahaus spielt 1:1 in Nottuln

Eintracht beendet Saison auf Platz sieben

AHAUS Dass es in diesem Abschlusskick nicht mehr um allzu viel ging, das klang bei vielen Aktionen durchaus durch. Doch: Die Ahauser Eintracht besann sich bei GW Nottuln noch einmal und wollte die Saison mit Höhen und Tiefen versöhnlich abschließen. Das gelang – und mit dem 1:1 konnten am Ende beide Landesligisten leben.

Eintracht beendet Saison auf Platz sieben

Kai Erning (l.) blieb es vorbehalten, den letzten Saisontreffer der Eintracht zu erzielen. Foto: Johannes Kratz

Die Gäste sicherten damit auch Tabellenrang sieben in der Endabrechnung ab.

In Durchgang eins merkte man auch den Gastgebern an, dass sie noch den einen oder anderen Platz klettern wollten. Sie übernahmen die Spielkontrolle, spielten viele ihrer Angriffe aber nicht entschlossen genug aus. Vor einem Rückstand bewahrte seine Elf der Ahauser Torhüter Niklas Lukas kurz nach Wiederanpfiff gegen Tim Ahmer (48.). Seine Vorderleute fühlten sich nun auf den Plan gerufen, nun auch offensiv aktiver zu werden. Chancen wurde in der Folge auch erspielt. Maximilian Hinkelmann schloss zu überhastet ab, Kevin Dücker zeigte sich zu überrascht, Marcel Terbrack zielte zu hoch. Und so blieb es bei dem einen Treffer von Kai Erning, der nach einem Pass von der Grundlinie trocken einschoss (59.). Diese Führung hatte lange Bestand – bis zur 86. Minute. In dieser verlor die Defensive nach einem Freistoß aus dem Halbfeld ein Kopfballduell am zweiten Pfosten, Clemens Donner musste die Ablage nur noch einköpfen.

Später Ausgleich

„Das ist natürlich ärgerlich, in der Summe aber nicht unverdient“, erklärte Trainer Jens Niehues. Fast hätte erneut Erning doch noch den Dreier besiegelt, er traf einen Freistoß aus zentraler Position nicht genau genug (90.).

Niehues, der im Gespann mit Andre Hippers auch einigen Spielern Spielminuten zusprach, die den Verein verlassen werden, zeigte sich im Anschluss „froh, dass es nun in die Pause geht“. Zum Abschluss hatte er einen „grundsoliden Auftritt“ gesehen: „Die Mannschaft hat stabil gearbeitet und sehr gut verteidigt.“


GW Nottuln - Eintracht Ahaus 1:1
Eintracht
: Lukas - Brillert, Schücker (82. Varwick), Ransmann, Hemling, Hippers, Erning, Wüpping, Hinkelmann (59. Dücker), Terbrack, Stratmann
Tore: 0:1 Erning (59.); 1:1 Donner (86.).

Anzeige
Anzeige