Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eintracht leiht Griechen Mantzios bis Saisonende aus

Frankfurt/Main (dpa) Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt ist bei seiner Suche nach einem Stürmer doch noch fündig geworden. Wie der Club mitteilte, wird der griechische Nationalspieler Evangelos Mantzios von Panathinaikos Athen bis zum Saisonende ausgeliehen.

Da sich beide Vereine nicht auf einen Transfer einigen konnten, wurde der 24-jährige Stürmer für eine Summe von 300 000 Euro auf Leihbasis bis zum 30. Juni verpflichtet.

«Das Risiko, mit nur zwei Stürmern in die Rückrunde zu gehen, war uns auch nach Rücksprache mit Trainer Friedhelm Funkel zu groß. Wir sind froh, eine Lösung gefunden zu haben», sagte der Vorstands-Vorsitzende Heribert Bruchhagen. Für die Zukunft des 1,91 Meter großen Angreifers, der bereits in der Champions League und im UEFA- Cup spielte, sei nach dem 30. Juni «alles offen», so Bruchhagen. Nach Medienberichten habe Panathinaikos eine Ablösesumme von drei Millionen Euro verlangt.

In Albert Streit (Schalke 04), Naohiro Takahara (Urawa Red Diamonds/Japan) und Michael Thurk (FC Augsburg) hatten die Hessen in der Winterpause drei Offensivkräfte abgegeben. Mit dem Brasilianer Caio (vier Millionen Euro) und dem Tschechen Martin Fenin (3,5 Millionen) hatte die Eintracht bisher zwei teure Transfers getätigt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige