Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Eisenbahngewerkschaft kritisiert Kommunikation der Bahn

Frankfurt/Main.

Anzeige

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft kritisiert die ihrer Meinung nach mangelhafte Kommunikation der Deutschen Bahn nach Sturm „Xavier“. In einem Zeitalter von Apps und digitaler Information sei die Deutsche Bahn nicht in der Lage, seine Kunden ausreichend zu informieren, sagte der stellvertretende Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel. Zumindest am Tag nach dem schweren Sturm über Norddeutschland hätte das möglich sein sollen. Die Deutsche Bahn hofft, dass die Aufräumarbeiten Anfang der Woche größtenteils abgeschlossen werden können.

Anzeige
Anzeige