England und Belgien gehen runderneuert ins Gruppenfinale

,

Kaliningrad

, 28.06.2018, 19:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

England und Belgien gehen mit stark verändertem Personal in das Finale um den Sieg in der Gruppe G. Die Three Lions bringen im Vergleich zum 6:1-Sieg gegen Panama acht neue Spieler. Belgiens Trainer Roberto Martinez hat sein Team nach dem 5:2 gegen Tunesien ebenfalls runderneuert und bringt gleich neun frische Kräfte für das heutige Duell. Unter anderen sitzen die beiden Top-Torjäger Harry Kane von England und Belgiens Romelu Lukaku auf der Bank. Auch Kevin de Bruyne und Eden Hazard sind nicht in der Startelf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt