Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entscheidungen fallen im ehemaligen Armenhaus

NORDKIRCHEN Das Bürgerhaus wird heute von der Volkshochschule für ihre Kurse und von der Gemeinde für ihre Ratssitzungen genutzt. Auch für private Familienfeiern kann es gemietet werden.

von Von Matthias Münch

, 09.10.2007
Entscheidungen fallen im ehemaligen Armenhaus

Das Bürgerhaus war einst Armenhaus, Krankenhaus und „Kinderbewahrschule“.

Am Anfang seiner Geschichte im Jahr 1892 diente das Gebäude aber auf Veranlassung des Grafen Nikolaus Josef von Esterhazy als eine so genannte „Kinderbewahrschule“.  Ab 1921 wurde es dann als Unterkunft für erholungsbedürftige Kinder der Kinderheilstätte genutzt. 1978 kaufte die Gemeinde Nordkirchen das Haus und nutzte es zunächst als Nebengebäude der damaligen Hauptschule. 1990 wurde es schließlich zum heutigen Bürgerhaus umgebaut.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden