Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Erdbeben der Stärke 5,7 erschüttert Nordosten Chinas

Peking.

Ein Erdbeben der Stärke 5,7 hat den Nordosten Chinas erschüttert und viele Wohnungen leicht beschädigt. Opfer wurden nicht gemeldet. Das Zentrum des Bebens lag in der Nähe der Stadt Songyuan in der Provinz Jilin und wurde in einer Tiefe von 13 Kilometer gemessen, teilt das chinesische Erdbebenzentrum mit. Laut der Nachrichtenagentur Xinhua soll es in rund 1500 Haushalten zu Schäden gekommen sein. In einem Stadtteil fiel zeitweise der Strom aus, die Versorgung konnte aber nach kurzer Zeit wieder hergestellt werden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige