Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ergste hofft auf den ersehnten "Dreier" - Hohe Hürde für Holzen

Fußball-Kreisliga A

SCHWERTE In der Kreisliga A Iserlohn steht am Donnerstag ein Nachholspieltag an: Die SG Eintracht Ergste hofft beim Heimspiel gegen FC Hemer Erciyes auf einen "Dreier", den TuS Holzen-Sommerberg erwartet bei der Auswärtspartie beim ASSV Letmathe zwar eine kurze Anreise, aber eine hohe Hürde. Hier die Vorberichte.

von Von Jörg Krause

, 14.04.2010

Es wird langsam eng im Abstiegskampf. Gegen den Tabellennachbarn (Hemer hat einen Zähler mehr) soll endlich der ersehnte "Dreier" her. Das Hinspiel verlor Ergste unglücklich in der Nachspielzeit mit 1:2.

Jan Neumann und Patrik Literski fallen verletzt aus. Patrik Ulitzka und Daniel Pfennig machen erste Gehversuche und Björn Ludwig ist eher unwahrscheinlich. Dafür ist Nico Städtler ist nach seiner Rotsperre erstmals wieder dabei. Aber: Beim Training waren 21 Mann.

"Verdient hätten wir einen Sieg schon länger, aber uns fehlte das Glück. Jetzt müssen wir die Ernte mal einfahren", sagt Ralf Günther.

Nach dem Tabellenführer muss Holzen nun zum Tabellendritten aus Letmathe reisen. Für die Wegener-Elf eine kurze Anreise, aber ein hohe Hürde. Das Hinspiel gewann Letmathe mit 2:0.

Daniel Seelbach und Fabian Feldhoff sind verletzt. Jasper Möllmann und Markus Steckel verhindert. Mario Sedlag und Björn Hertelt sind angeschlagen. Damian Wielgosz ist rotgesperrt. Dafür kehren Torwart Nils Weinkauf und Wilhelm Überacker (Rotsperre) zurück.

"Letmathe war im Hinspiel schon beeindruckend. Unsere Personallage ist angespannt. Aber wir können befreit aufspielen", sagt Thomas Wegener.