Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erkan Atli erzielt goldenes Tor

SELM Erkan Atli lief nach seiner langen Sperre wieder für GW Sem auf und erzielte in der Partie bei Union Lüdinghausen II gleich das goldene Tor beim 1:0-Sieg.

28.10.2007

Die Grün-Weißen gewannen die Partie hochverdient, mussten in der zweiten Halbzeit aber kräftig zittern. Von Beginn an bestimmte die junge GW-Mannschaft die Partie. Bereits in der 5. Minute setzte sich Philipp Wöstmann gekonnt durch, flankte zu seinem Sturmpartner Chritian Voßschmidt, der den Ball knapp verfehlte. Die Grün-Weißen zeigten guten Kombinationsfußball. Dreh- und Angelpunkt war Erkan Atli. Wenn auch nicht alle seine Pässe den Mitspieler erreichten, Erkan war eine Bereicherung für das Spiel der Grün-Weißen.

Viele Chancen

Die Ruhoff-Truppe erspielte sich viele große Chancen, doch beim Abschluss fehlte das Glück. In der 27. Minute konnte Union-Keeper Christain Bäumer noch bei einem Atli-Freistoß retten, doch wenig später musste er sich geschlagen geben. In der 31. Minute setzte sich Erkan Atli gegen mehrere Gegenspieler durch, zog aus 20 Metern ab, der Ball landete zur verdienten Führung im Tor. In der Folgezeit waren die Grün-Weißen weiter die spielbestimmende Mannschaft, doch zu viele Chancen wurden ausgelassen.

Nach der Pause verloren die Grün-Weißen den Spielfaden. Union Lüdinghausen kam stärker auf, hatte auch mehr Spielanteile. Große Chancen ließ die GW-Abwehr, in der besonders Dominik Niess eine tolle Le  istung zeigte, nicht zu. Die Grün-Weißen hatten weiterhin die klareren Chancen, doch wie schon in den letzten Spielen wurden viele gute Möglichkeiten ausgelassen.

Rote Karte

Das 2:0 hatte Philipp Wöstmann fünf Minuten vor Schluss auf dem Fuß. Allein stürmte er auf den Union- Keeper zu, wurde jedoch von Michael Schmidt festgehalten. Rote Karte für den Union-Spieler, aber nur ein Freistoß für Grün-Weiß.

Union II: Bäumer, Meyer, (46. Griese), Frischko (40. Schmidt), Weißenberg, Henrich, Remmo, Gückel, Beermann, Sturm, Özkan und Mußmann.

GW Selm: Achtstetter, Menker, Niess, Nückel (70. Uhlenbrock), Kalender, Lebsack, Bähre, Kemmann, Wöstmann, Atli (84. Berisia) und Voßschmidt (60.Klingenberg).

Tor: 0:1 (31.) Atli

TrainerstimmeKlaus Ruhoff (GW): Wir hätten in der ersten Halbzeit den Sack zumachen müssen. So mussten wir noch um den Sieg, der aber verdient ist, zittern.

    

Lesen Sie jetzt