Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ermordeter Polizist: Belohnung angehoben

Augsburg (dpa) Die Belohnung für wichtige Hinweise zum Augsburger Polizistenmord ist auf 55 000 Euro angehoben worden. 50 000 Euro würden vom Staat gestellt, 5000 Euro kämen von privater Seite hinzu, sagte ein Polizeisprecher.

Anzeige

Ermordeter Polizist: Belohnung angehoben

Der 41 Jahre alte Hauptkommissar war nach einer Routinekontrolle und einer anschließenden Verfolgungsjagd erschossen worden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Die Ermittler haben mittlerweile am Tatort gefundene genetische Spuren mit der DNA-Datenbank der Polizei abgeglichen - bundesweit aber keinen Treffer erzielt. Die Suche solle nun auf Europa ausgeweitet werden.

Im Augsburger Mariendom fand am Montagnachmittag die Trauerfeier für den ermordeten Polizisten statt. An dem Gottesdienst mit dem Augsburger Bischof Konrad Zdarsa nahmen auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) und Landespolizeipräsident Waldemar Kindler teil. Der 41 Jahre alte Hauptkommissar war am 28. Oktober nach einer Routinekontrolle und anschließenden Verfolgungsjagd erschossen worden. Seine Kollegin erlitt bei der Schießerei eine Verletzung an der Hüfte. Die beiden unbekannten Täter sind seitdem auf der Flucht.

Pressemitteilung Bistum Augsburg

Ankündigung Trauerfeier

THEMEN

Anzeige
Anzeige