Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Erster Heimsieg perfekt

Stadtlohn Nach einem spannenden Samstagabend gelang Tischtennis-Landesligist SuS Stadtlohn I gegen TTC Post Hiltrop mit 9:7 der erste Heimerfolg der Saison.

Anzeige

Die starke Vorstellung in den Doppeln bescherte den Gastgebern letztendlich den verdienten Erfolg. Nachdem zu Beginn Niehoff/Kruse und Wessels/Jelken den SuS mit 2:1 in Front gebracht hatten, entwickelte sich eine spannende Partie. Der SuS gab die Führung während des gesamten Spielverlaufs nicht ab, konnte sich aber bis zum 8:7- Zwischenstand auch nie entscheidend absetzen.

In der ersten Einzelrunde behielt der SuS Stadtlohn durch Erfolge von Sven Kruse, Dirk Küpers und Andre Jelken eine 5:4-Führung. In der zweiten Einzelrunde waren es erneut die überragenden Kruse und Küpers sowie Bernd Summen, die mit ihren Einzelerfolgen das Schlussdoppel mit einer 8:7-Führung an den Tisch schickten. Dort zeigten Dirk Küpers und Bernd Summen eine souveräne Vorstellung und brachten mit ihrem Viersatzerfolg den 9:7-Erfolg des SuS unter Dach und Fach.

Im Mittelfeld etabliert

"Mit diesem Erfolg haben wir uns im Mittelfeld etabliert - dennoch ist diese Liga sehr ausgeglichen und wir sollten versuchen, unsere Siegesserie in den nächsten Spielen weiter auszubauen," gab SuS-Kapitän Dirk Küpers nach dem Spiel zum Besten.

Weiterhin das Tabellenende der Bezirksklasse ziert die SuS-Reserve nach einer unnötigen 5:9-Niederlage bei TSG Dülmen. Das Spiel begann mit dem Gewinn aller drei Doppel für den SuS II mehr als verheißungsvoll, doch ein Leistungseinbruch beim 5:3-Zwischenstand für die Stadtlohner bescherte ihnen am Ende eine nicht einkalkulierte Niederlage.

SuS III hat in der Kreisliga ähnliche Probleme, jedoch war für das SuS-Team beim SuS Legden bei der 2:9-Niederlage nichts zu gewinnen. Lediglich die SuS-Routiniers Werner Milewski und Wilfried Sandkuhle wussten mit ihren Erfolgen eine höhere Niederlage zu verhindern.

In der Jugend-Bezirksliga muss die erste Jugendmannschaft des SuS auf den ersten Punktgewinn weiter warten. Bis auf das Doppel Sicking/Frechen gab es bei der 1:8- Niederlage gegen TuS 09 Erkenschwick nichts zu ge- winnen. val

SuS Stadtlohn I - TTC Post Hiltrop 9:7

Punkte für SuS I: Niehoff/Kruse, Wessels/Jelken; Sven Kruse (2), Dirk Küpers (2), Andre Jelken, Bernd Summen; Küpers/Summen.

TSG Dülmen - SuS Stadtlohn II 9:5

Punkte für SuS II: Valtwies/Middelick, Buderus/ Kreienbaum, Dertmann/Dertmann; Reinhard Valtwies, Manfred Dertmann.

SuS Legden - SuS Stadtlohn III 9:2

Punkte Punkte für SuS Legden: Heimann/Eimann, Schwede/Laukamp, Elsner/Scharlau; Christof Heimann (2), Oliver Schwede (2),Marco Eimann, Rainer Scharlau - für SuS III: Werner Milewski, Wilfried Sandkuhle.

SuS Stadtl. Jugend - TuS Erkenschwick 1:8

Punkte für SuS-Jugend: Sicking/Frechen.

Anzeige
Anzeige