Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erster Titel an den Werner SC

WERNE Die F1-Junioren des Werner SC sicherten sich gestern den ersten Stadtmeister-Pokal. Das von Bernd Runde und Sohn Mondrian betreute Team holte sich verdient die Meisterschaft, denn die Mannschaft war spielerisch und technisch die beste.

von Von Heinz Overmann

, 27.12.2007

Unerwartete Konkurrenz gab es aus dem eigenen Lager: die dritte F-Jugendmannschaft sicherte die Vizemeisterschaft und musste sich nur dem späteren Stadtmeister beugen. Dafür leistete die Dritte aber kräftig Schützenhilfe, als sie überraschend die starke JSG Rother/VfL-Vertretung mit 1:0 besiegte. Das Siegtor erzielte übrigens in der Schlusssekunde WSC-Spielführer Nico Holtmann. Dadurch konnte die erste WSC-Garnitur aus eigener Kraft Stadtmeister werden. Und das tat sie in einem überzeugenden letzten Spiel gegen den SV Stockum II. Bereits nach zwei Minuten führte der WSC mit 3:0 und bot eine überzeugende Leistung, vor allem spielerisch wie zum Beispiel mit Doppelpässen. Das 7:0 wurde durch einen schönen Freistoß-Trick erzielt. Dass es ein zweistelliger Sieg wurde, dafür sorgte Luca Zinke mit einem Distanzschuss zum 10:0.

Den besten Spieler aber hatte die JSG Rother/VfL Werne in ihren Reihen. Der kleine Dennis Dömland zeigte eine erstaunliche Spielübersicht und in Zusammespiel mit seinen technischen Fähigkeiten begeisterte er mehrfach die Zuschauer.

JSG sagte bei Minis ab

Bei den Mini-Fußballern waren nur der Werner SC und SV Stockum dabei. Eine halbe Stunde vor Spielbeginn kam die Absage von der JSG, die keine Mannschaft zusammen bekam. Ausrichter SV Stockum reagierte sofort und stellte das Programm um, so dass das Fehlen nicht ins Gewicht fiel.

Lesen Sie jetzt