Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erstes Urteil im Freiburger Missbrauchsprozess erwartet

Freiburg.

Im ersten Prozess um den jahrelangen Missbrauch eines Jungen verkündet das Landgericht Freiburg heute voraussichtlich das Urteil. Die Plädoyers und das letzte Wort des Angeklagten finden hinter verschlossenen Türen statt. Für die Urteilsverkündung ist die Öffentlichkeit zugelassen. In dem Prozess ist ein 41 Jahre alter Deutscher angeklagt. Er hat gestanden, den Jungen zwei Mal vergewaltigt zu haben. Die Mutter und der Stiefvater sollen den heute Neunjährigen für Vergewaltigungen im Internet angeboten und mehreren Männern dafür überlassen haben.

Anzeige
Anzeige