Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Es läuft deutlich besser als erhofft»

Tennis: Dritter Sieg für Rauxels Herren 30

18.05.2007

Nach drei Siegen aus drei Spielen wundern sich die Tennis- Herren 30 des RV Rauxel in der Westfalenliga allmählich doch über sich selbst. Aufgrund der dünnen Personaldecke hatten sie eine schwere Saison mit Kampf um den Klassenverbleib erwartet, nach dem 5:4-Erfolg gegen den TTC Güterloh sagte Mitspieler Timo Jogwer: «Es läuft deutlich besser wie gehofft.» Gegen die Ostwestfalen dreht Andreas Hoffmann seine Partie 7:5, 3:6, 6:3) zum womöglich entscheidenden vierten Einzelzähler um. So konnten Jogwer/Jost (6:1, 6:0) im Doppel alles klar machen. Am Samstag, 19. Mai, beim HTC Hamm hoffen die Rauxeler auf den vierten Sieg, wie Jogwer einräumte: «Das ist ein Gegner, gegen den wir uns selbst favorisiert sehen.» In der Verbandsliga gewann der TC Castrop 06 mit 8:1 gegen den TC Altenberg auch sein zweites Spiel. «Damit haben wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun», freute sich Jens Mathiak. Im Gegenteil: Nun hofft der Vorjahres-Zweite vom Wiedehagen sogar auf ein «Endspiel» um den Aufstieg am 2. Juni gegen den bislang ebenfalls ungeschlagenen TP Bielefeld. Am Samstag, 19. Mai, gastiert der Tabellenführer aus der Europastadt zunächst beim TC Eickum (3.). Die Damen 30 des TC Castrop 06 machte mit 9:0 beim Hardter TV ihren zweiten Saisonsieg in der Westfalenliga locker perfekt. Der letztjährige Gruppensieger um Karin Gaudigs empfängt am Sonntag, 20. Mai, den TC BW Büren (4.), der inzwischen schon ein Niederlage kassiert hat. In der Verbandsliga der Herren 40 atmete der RV Rauxel doppelt auf: Die Europastädter gewannen beim SuS Oberaden mit 6:3. Zudem hat ihr Nichtantreten am letzten Wochenende in Bad Laasphe (Kreis Siegen-Wittgenstein) keine Konsequenz außer einer Geldbuße. Es hatte ein Zwangsabstieg gedroht. Der RV Rauxel musste sich in der Westfalenliga der Herren 50 mt 2:7 beim TCV Hagen geschlagen geben. Dabei gaben Peter Hommen und Walter Eisberg ihre Einzelspiele aufgrund von Verletzungen nach dem ersten Satz auf. In der Verbandsliga der Damen 50 kassierte der TC GW Frohlinde beim TC Neunkirchen mit 2:7 seine erste Saisonniederlage. Die Herren 60 des RV Rauxel kamen in der Regionalliga beim Hildener TC zu einem 6:3-Sieg, obwohl sie erneut auf drei Stammkräfte verzichten mussten. Adolf Kreinberg fuhr mit 6:7, 6:2 und 6:3 den womöglich entscheidenden Punkt zum 4:2-Vorsprung nach den Einzel ein. Gegen Bayer Leverkusen hoffen die Rauxeler nun auf den dritten Saisonsieg. carlo

Lesen Sie jetzt