Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Essener Bischof für neue Kirchen-Angebote

Essen. Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck hat sich für neue Angebote der katholischen Kirche ausgesprochen, um Mitglieder dauerhaft zu binden. „Die Formen der Verbundenheit oder des Zugehörigkeitsgefühls zur Kirche sind unendlich viel pluraler geworden, als wir in der Kirchenleitung uns das je gedacht hätten“, sagte der 53 Jahre alte Bischof dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag). „Darauf müssen wir uns einstellen.“

Sein Bistum biete zum Beispiel neuerdings Segnungsgottesdienste für Neugeborene an, deren Eltern ihr Kind nicht taufen lassen. Zwar begründe nur die Taufe die Mitgliedschaft zur katholischen Kirche. „Aber unser Angebot einer Segnungsfeier nimmt jene ernst, die unsere Nähe suchen und den Segen Gottes für ihr Kind erbitten“, sagte Overbeck. Ob es in anderen Bistümern bereits ähnliche Angebote wie in Essen gibt, blieb in dem Interview offen.

Anzeige
Anzeige