Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Euro gibt leicht nach

Frankfurt/Main.

Der Euro ist etwas schwächer in die neue Handelswoche gegangen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2265 US-Dollar und damit etwas weniger als am Freitagabend. Der amerikanische Dollar tendierte gegen viele Währungen fester. Die Europäische Zentralbank hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,2301 Dollar festgesetzt. Zu Wochenbeginn dürften die Impulse durch Konjunkturdaten gering bleiben.

Anzeige
Anzeige