Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Ex-Weltmeister Higgins und Williams im Snooker-WM-Finale

Sheffield. Im Finale der Snooker-Weltmeisterschaft kommt es zu einem Duell zweier früherer Champions: Der Schotte John Higgins trifft beim Endspiel im englischen Sheffield am Sonntag und Montag auf den Waliser Mark Williams. 

Ex-Weltmeister Higgins und Williams im Snooker-WM-Finale

Marak Williams prüft im Crucible Theater die Lage der Kugeln. Foto: Rui Vieira/PA Wire

Der 42 Jahre alte Higgins bezwang in der Vorschlussrunde Kyren Wilson mit 17:13 und steht damit wie im Vorjahr im Finale des wichtigsten Turniers des Jahres. 2017 hatte Higgins gegen den Weltranglistenersten Mark Selby verloren, der diesmal bereits in der ersten Runde ausschied. „The Wizard of Wishaw“ winkt nach 1998, 2007, 2009 und 2011 der fünfte Titel in Sheffield.

Der zweimalige Champion Williams setzte sich im zweiten Duell des Halbfinals in einem echten Krimi durch. Erst wenige Minuten vor Mitternacht fiel beim 17:15 gegen den Engländer Barry Hawkins die Entscheidung. Stundenlang hatten sich die beiden Rivalen ein taktisches Duell geliefert. Schon am Sonntag muss der Waliser zum Finale gegen Higgins antreten.  Williams war 2000 und 2003 Weltmeister.

THEMEN

Anzeige
Anzeige