Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Vreden holt sich den Pokal mit starker Offensive

Effing und Bösing Cup

15 Tore fabrizierte der FC Vreden in seinen drei Turnierspielen. Damit musste die Konkurrenz anerkennen, dass der FC nach dem 4:1 im Endspiel gegen Gastgeber ASV Ellewick der verdiente Sieger war.

Ellewick

, 22.07.2018
FC Vreden holt sich den Pokal mit starker Offensive

Das Siegerteam vom FC Vreden © Sascha Keirat

Als Pascal Elling den Ball nach Querpass von Marc van den Berg in der 80. Minute zum 4:1 über die Linie schob, war den fast 200 Zuschauern im Waldstadion klar, dass die Partie gelaufen war. Schon nach dem 3:1 durch Benjamin Schroer per Kopf nach einer Ecke (64.) hatten die Ellewicker fast nichts mehr entgegenzusetzen. „Wenn man sieht, was die Vredener im Vergleich zu uns für Wechselmöglichkeiten hatten, war das nicht verwunderlich“, so ASV-Trainer Jochen Kloster, der am Sonntag seinen 38. Geburtstag feierte.

Offene Startphase

Seine Mannschaft hatte in der offen geführten Startphase des Endspiels den besseren Start erwischt. Nach einer Ecke nickte Benedikt Terbrack zum frühen 1:0 ein (3.). Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Im Strafraum kam Jens Reimann frei zum Abschluss und netzte ein (11.). Nur drei Minuten später brachte Marcel Terbrack den FC infolge einer Ecke in Führung. Nach dieser torreichen Anfangsphase wurde es etwas ruhiger, doch beiden Teams boten sich bis zur Pause noch Chancen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Effing und Bösing Cup 2018

Im Finale des Effing und Cups setzte sich der FC Vreden mit 4:1 gegen Gastgeber ASV Ellewick durch. Platz drei ging an den Südlohn nach einem 4:1 gegen die SpVgg Vreden II.
22.07.2018
/
Tizian Kurth klärt vor Marc van den Berg© Sascha Keirat
Schon in Badeschlappen holte sich Südlohns Marco Hertog den Preis für Platz drei bei Michael Beuting ab© Sascha Keirat
Pascal Elling bedankt sich nach seinem 4:1 für die Vorlage bei Marc van den Berg© Sascha Keirat
Steffen Wüpping schirmt den Ball vor Alex Wilma ab.© Sascha Keirat
Marcel Terbrack musste angeschlagen raus. © Sascha Keirat
Die Zuschauern genossen den Sommertag und das torreiche Finale© Sascha Keirat
Ins leere Tor schoss Pascal Elling zum 4:1 ein© Sascha Keirat
Alex Wilma tanzt sich durch© Sascha Keirat
Benni Schroer im Duell mit Marius Abbing© Sascha Keirat
Ein Flitzer auf dem Ellewicker Rasen!© Sascha Keirat
Rene Vortkamp haut die Kirsche raus© Sascha Keirat
"Der musste doch drin sein", dachte sich Benedikt Terbrack© Sascha Keirat
Georg Röring lässt sich nicht abgrätschen© Sascha Keirat
Eigentlich wurde der Kapitän des FC Vreden aufgerufen...© Sascha Keirat
Immerhin Zweiter wurden der ASV und Kapitän Maik Klein Reesink© Sascha Keirat
Alles sauber im Zweikampf zwischen Pascal Elling und Steffen Wüpping© Sascha Keirat
Benni Schroer siegt im Luftduell mit Tizian Kurth© Sascha Keirat
Der Pott gehört jetzt dem FC Vreden© Sascha Keirat
Zufrieden mit seinem Südlohnern: Trainer Pascal Herzog© Sascha Keirat
Marius Wüpping wirft sich in die Bahn.© Sascha Keirat
Traf im Spiel um Platz drei: Jörg Krüchting© Sascha Keirat
Doppeltorschütze für Südlohn: Eric Römer© Sascha Keirat

Einseitig verlief die Partie dann in den zweiten 45 Minuten, die der FC klar dominierte, auch weil er Spieler wie Benjamin Schroer und Marc van den Berg von der Bank bringen konnte. „Man merkt momentan, dass der Konkurrenzkampf in unserem Kader groß ist“, so Trainer Hendrik Sahlmer. „Mit den letzten Spielen war ich wirklich gut zufrieden, aber wir müssen weiter am Ball bleiben.“

SC Südlohn Dritter

Platz drei ging an den SC Südlohn, der die SpVgg II am Sonntag ebenfalls mit 4:1 besiegte. Das 1:0 erzielte Eric Römer durch einen an Markus Schmittmann-Wehning verursachten Foulelfmeter 37.). In der 60. Minute erhöhte erneut Eric Römer auf 2:0 nach einer schönen Ballstafette. In der 73. Minute kamen die Vredener nach einer Ecke zum Anschlusstreffer durch Pascal Leifkes, ehe der SC nach Treffern von Jörg Krüchting (73.) und Jens Osterholt (90.) den 4:1-Endstand herstellte.

ASV Ellewick - FC Vreden 1:4
ASV: Schürmann - Melis, Wüpping, Kurth, Wissing, Terbrack, T. Röring, Abbing, Gewers, G. Röring, Klein Reesink– eingewechselt: Schlottbom, M. Abbing, Woltering

FC: Vortkamp - Boggenstall, Krandick, Terbrack, J. Reimann, Niehuis, Albersmann, Elling, Buning, Wilma, A. Reimann – eingewechselt: Kohlar, Wellers van den Berg, Kleingries, B. Schroer

Tore: 1:0 Terbrack (3.); 1:1 J. Reimann (11.); 1:2 Terbrack (14.); 1:3 B. Schroer (64.); 1:5 Elling (80.)