Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FCN-Athleten beim Bahneröffnungssportfest in Dülmen in Form

Leichtathletik

NORDKIRCHEN Beim 29. Bahneröffnungssportfest in Dülmen konnten die Nordkirchener Nachwuchsleichtathleten des FC Nordkirchen zeigen, wie gut sie nach dem gemeinsamen Trainingslager in Ronneburg bereits in Form sind.

28.04.2010

Beim ersten Freiluftwettkampf im gut besuchten Stadion im Sportzentrum-Nord gab es bei idealen sommerlichen Temperaturen reihenweise neue Bestleistungen und vordere Platzierungen.

Über 100m der M14 kamen gleich zwei Athleten auf das Siegerpodest. Auf Platz 2 kam Tom Kersting mit guten 13,74 sec knapp vor seinem Vereinskollegen Jonas Pelster, der sich mit 13,95 sec den dritten Platz sicherte. Stark verbessern konnte sich auch der 13-jährige Johan Piekenbrock, der seine 75m Bestzeit auf 11,72 sec steigerte und damit auf Rang 4 der M13 kam. Zudem lief er mit guten 3:44,39 min über 1000m auf den Bronzeplatz. Ebenfalls Bronze gab es für Jona Pieper mit neuer Bestleistung von 4,52m im Weitsprung der M14. Im gleichen Wettkampf steigerte sich auch der 14-jährige Sharikan Sivanathan mit dem letzten Sprung auf 4,21m (5. M14), wobei seine vorherigen fünf Sprünge alle bei 3,70m lagen.

Zwei neue Bestleistungen stellte Lennard van Suntum auf. Über 50m lief der junge Athlet mit 7,97 sec erstmals unter 8 sec und erreichte damit Platz 4 in der M11, zeitgleich mit dem dritten Platz. Hier musste letztendlich das Zielfoto über die Reihenfolge der Platzierungen entscheiden. Im Weitsprung reichte dann aber die neue Bestleistung von 4,13m für den Bronzeplatz. In der M10 lief Dominik Thibud mit 8,73 sec (Bestl.) über 50m auf einen sehr guten fünften Rang. Die 12-jährige Lea Kersting konnte ihren 75m-Zeitlauf mit guten 11,57 sec (9.W12) klar gewinnen und blieb damit deutlich unter ihrer bisherigen Bestzeit von 11,99 sec.

Eine starke Leistung zeigte auch der B-Jugendliche Maximilian Hohl über die selten gelaufene Strecke von 150m. Mit ausgezeichneten 18,29 sec scheint der 16-jährige Athlet langsam wieder in Form zu kommen. Damit kam er in dem leistungsmäßig stark besetzten Teilnehmerfeld auf einen sehr guten 4. Rang. Über 300m steigerte er sich anschließend auf gute 40,90 sec (7.MJB). Über die gleiche Distanz gab es überraschend noch einen Bronzeplatz durch die 14-jährige Lisa Engels. Die Tochter der FC-Trainerin Conny Raesfeld, die eigentlich auf den Mittelstrecken zuhause ist, legte die 300m Strecke nach einem couragierten Lauf in 49,54 sec zurück und kam als Dritte ins Ziel gesprintet.