Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FCN-Damen fahren personell gebeutelt nach Kinderhaus

Basketball

NORDKIRCHEN Die Basketballdamen des FC Nordkirchen müssen am Sonntag um 16 Uhr bei Westfalia Kinderhaus antreten. Trainer Frank Benting hat dabei mit erheblichen Personalsorgen zu kämpfen.

von Von Daniel Schlecht

, 16.04.2010
FCN-Damen fahren personell gebeutelt nach Kinderhaus

Auf Carolin Kocks Qualitäten muss FCN-Coach Frank Benting in den restlichen drei Spielen verzichten.

Die letzten beiden Begegnungen verliefen für den FCN alles andere als optimal. Zunächst wurde gegen Ochtrup verloren, was aufgrund der Stärke des Gegners nicht unbedingt ein Beinbruch war. Die Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht aus Emsdetten war danach um so ärgerlicher. Die zweiwöchige Osterpause kam den Nordkirchenerinnen somit wohl ganz gelegen. Gegen den Tabellennachbarn aus Kinderhaus hofft Trainer Frank Benting jetzt wieder auf ein Erfolgserlebnis. „Wir wollen den zweiten Platz verteidigen, damit unsere bisher gute Saison einen erfolgreichen Abschluss findet“, so Benting. Ein Sieg in Kinderhaus wird aber auf keinen Fall ein Selbstläufer, denn vor allem die erheblichen personellen Probleme sind nicht gerade förderlich. Marieke Klomp fällt mit ihrer Bänderverletzung noch Monate aus. Auch Margit Bennig fehlt am Sonntag, denn sie feiert ihren Geburtstag.

Ganz dicke Fragezeichen stehen noch hinter Rieke Breuing, Carolin Kock und Stefanie Benting. Sollten alle Spielerinnen ausfallen, dann wird es in Kinderhaus ganz ganz schwer. „Dann müssen halt die einspringen, die sonst nicht so viel zum Zuge kommen“, fordert Frank Benting. Dem Trainer geht es auch nicht darum besonders schön zu spielen, „Es zählt einfach nur der Sieg, wie ist mir egal“, so der Coach. Er traut der Mannschaft diesen auch auf jeden Fall zu. „Kinderhaus ist natürlich keine schlechte Mannschaft, dennoch sind wir in der Lage sie zu schlagen“, ist sich Benting sicher. Danach kommt es dann zum Showdown gegen den Tabellendritten aus Wulfen und anschließend zum Topspiel gegen Spitzenreiter BH Dorsten.