Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fährräder dürfen auf Fußweg abgestellt werden

Hagen (dpa/gms) - Fahrräder dürfen grundsätzlich auf dem Fußweg abgestellt werden. Selbst bei speziellen Zonenhalteverboten wie auf Bahnhofsgeländen gelte dies, sagt Rechtsanwalt Jörg Elsner aus Hagen von der Arbeitsgruppe Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins.

Anzeige

Lediglich auf der Straße dürften Räder innerhalb solcher Halteverbote nicht abgestellt werden. Autofahrer müssten an Einfahrten oder Parkplätzen auf abgestellte Fahrräder Rücksicht nehmen, wenn diese etwa an einem Baum oder Pfahl auf dem Fußweg befestigt sind. Wenn ein Auto etwa beim Parken ein abgestelltes Fahrrad rammt, trage in der Regel der Autofahrer die Schuld, sagt Elsner. Eine Mitschuld könne Radbesitzer höchstens treffen, wenn ihr Fahrrad eine Einfahrt komplett verstellt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige