Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Shape of Water gewinnt den Oscar als bester Film

Fantasy-Märchen räumt zwei Oscars ab

HOLLYWOOD Das Kinomärchen „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ von Regisseur Guillermo del Toro ist mit dem Oscar als bester Film ausgezeichnet worden. Einer der begehrtesten Filmpreise der Welt ging auch an einen Deutschen.

Fantasy-Märchen räumt zwei Oscars ab

Jordan Peele mit seinen Oscars für den besten Film und die beste Regie für «Shape of Water». Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa Foto: dpa

Bei der Oscar-Panne mit den vertauschten Gewinner-Umschlägen standen sie im vergangenen Jahr eher negativ im Rampenlicht - nun durften Faye Dunaway und Warren Beatty doch noch einmal ran. In der Nacht präsentierten die beiden Schauspieler erneut den besten Film: „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ von Regisseur Guillermo del Toro gewann die begehrte Trophäe. Dieses Mal klappte es ohne Patzer. Im vergangenen Jahr waren die Umschläge vertauscht worden. Beatty und Dunaway verkündeten „La La Land“ als Sieger, ehe das Drama „Moonlight“ zum Gewinner ausgerufen wurde.

Regisseur Guillermo del Toro gewann für „Shape of Water“ zudem die Trophäe für die beste Regie.

Beste Hauptdarstellerin wurde Frances McDormand für ihre Rolle in „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“. Bester Hauptdarsteller wurde Gary Oldman für seine Rolle als Winston Churchill in „Die dunkelste Stunde“.

Der Deutsche Gerd Nefzer hat den Oscar für die besten visuellen Effekte gewonnen. Der 52-Jährige wurde in Hollywood mit drei Kollegen für die Arbeit am Science-Fiction-Film „Blade Runner 2049“ ausgezeichnet.

Beste Nebendarsteller

Sam Rockwell und Allison Janney haben mit ihren Rollen in Tragikomödien die Oscars als beste Nebendarsteller gewonnen. Rockwell wurde für seine Rolle als rassistischer Kleinstadtpolizist in „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ ausgezeichnet. Janney gewann den Oscar mit ihrem Part in „I, Tonya“ - darin spielt sie die ehrgeizige Mutter der Eiskunstläuferin Tonya Harding.

Wie immer standen vor der Verleihung der Oscars die Kleider der Stars auf dem roten Teppich im Mittelpunkt. 

Fantasy-Märchen räumt zwei Oscars ab

Sofia Carson kam ganz in rot. Foto: dpa

Fantasy-Märchen räumt zwei Oscars ab

Jennifer Lawrence zog in einem glitzenden Kleid alle Blicke auf sich.  Foto: dpa

Anzeige
Anzeige