Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr hat neues Auto

Feuerwehr hat neues Auto

Der neue Einsatzleitwagen wurde vor dem Feuerwehrhaus geparkt, sodass alle Feuerwehrleute die Möglichkeit hatten, ihn zu bewundern. foto feuerwehr südlohn Foto: Feuerwehr Südlohn

Südlohn. Wenn die Feuerwehr ein großes Feuer löscht oder bei einem schweren Verkehrsunfall hilft, braucht sie eine Stelle, an der der Einsatz koordiniert wird. Das ist der Einsatzleitwagen. Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn-Oeding hat jetzt einen neuen Einsatzleitwagen bekommen. Der war mit 116.000 Euro ganz schön teuer, hat aber auch ganz schön viel Technik an Bord, die den Feuerwehrleuten bei ihrer wichtigen Arbeit hilft. Der Transporter ist 163 PS stark und hat vier Sitzplätze. Mit dem Fahrzeug können vier Feuerwehrleute zum Einsatz fahren – dann sitzen alle in Fahrtrichtung. Am Einsatzort, wenn das Auto steht, können dann Fahrer- und Beifahrersitze jeweils um 180 Grad gedreht werden, denn dann ist das Auto praktisch ein Büro für Besprechungen und die Kommunikation an der Einsatzstelle. Die beiden Sitzplätze vorne sind dann zwei individuelle Arbeitsplätze zur Lagebesprechung. Die beiden hinteren Sitze sind dann umgedreht zu den Arbeitsplätzen hin, die über einen Rechner mit zwei Monitoren, diverse Telefon- und Funkanlagen, Drucker, Scanner und Faxgerät verfügen. Der Einsatzleitwagen hat sogar ein Whiteboard mit an Bord, wenn bei größeren Einsätzen Besprechungen abgehalten werden müssen.

Anzeige
Anzeige