Feuerwehr in Kalifornien dämmt größten der Waldbrände ein

,

Los Angeles

, 09.12.2017, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Kampf gegen sech Waldbrände in Südkalifornien hat die Feuerwehr nach vielen vergeblichen Bemühungen einen Erfolg erzielt. Das sogenannte „Thomas-Feuer“ bei Ventura südlich von Santa Barbara habe zu zehn Prozent eingedämmt werden könnten, schrieb die „Los Angeles Times“. Die berüchtigten Santa-Ana-Winde hatten sich demnach abgeschwächt und den Einsatz von mehr Wasserflugzeugen ermöglicht. In einem nahe Ventura von den Flammen zerstörten Gebiet wurde inzwischen das erste Todesopfer der sechs Brände gefunden.

Schlagworte: