Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fragwürdige Foulstatistik

Nur das U16-Regionalliga-Team der Basketball-Damen des TV Werne konnte am Wochenende einen Sieg für sich verbuchen. Alle anderen Damenmannschaften gaben sich kämpferisch, mussten aber Niederlagen einstecken. Hier die Spielberichte.

18.12.2007
Fragwürdige Foulstatistik

Lena Schweiss (U16) vollendet hier.

U18-Regionalliga weiblich A SC Dortmund - TV Werne 60:47

(12:18; 17:4; 11:16; 70:9)

Nach einem energischen Start gegen Gastgeber ASC Dortmund hatten sich die U18-Spielerinnen des TV Werne am Sonntag zunächst eine ordentliche Ausgangsposition erarbeitet.

Ab Mitte des zweiten Viertels gelang der Mannschaft dann allerdings minutenlang kein Korb und die Gegner egalisierten nicht nur ihren Rückstand sondern gingen bis zur Pause mit sieben Punkten in Führung. Nach dem Wiederanpfiff hatte die Mannschaft von Daniel Nierhoff und Jannis Brüggemann wieder mehr Spielanteile und lag zum Ende des dritten Viertels sogar vorn.

Während beide Mannschaften spielerisch durchaus gleichwertig waren, müssen die Werner Basketballerinnen die Niederlage wohl ihrer mangelnden Konstanz an diesem Tag zuschreiben.

TV : Hülsbusch, Schulz, Schatz, Cramer (6), Bassendowski (9), Musiol (6), Niehüser (6), J. Wohl (8), Y. Zotzmann (12), Siegel.

 

U16 Regionalliga weiblich, TV Werne - DJK Rheda 61:50

(11:15, 19:16, 14:3, 17:16)

Überraschend schwer tat sich der TV Werne, denn Rheda war nur mit fünf Spielerinnen angereist, also ohne Bank.

TV: Lenfers-Lücker (1), Seidler, Löcke (2), Fahnert (23), Hermes (5), Schweiss (8), Schüttpelz (3), Sickmann (19)

 

U14 Regionalliga weiblich SC Buer Hassel - TV Werne 68:66

(16:8;19:24;14:18;19:10)

Bereits in der Vorwoche hatte es die U14-Mannschaft von Monika Zotzmann mit dem stärksten Konkurrenten um die Meisterschaft zu tun. Gegen den Tabellenersten begann die Partie in Gelsenkirchen denkbar schlecht.

Den Mädchen gelangen in dieser Phase nur acht Punkte und auch im Rebound-Verhalten waren Schwächen auszumachen. Im zweiten Spielabschnitt stellten die Werner Spielerinnen diese Schwächen ab und kamen zur Halbzeit auf drei Punkte heran. Nach dem fünften Foul von Julia Gallenkämper im letzten Viertel geriet Werne in eine hektische Phase und der Spielfluss war dahin.

Problematisch, so die Meinung von Trainerin und Mannschaft, war besonders zu diesem Zeitpunkt die indiskutable Leistung des Anschreibtisches, dessen Foul-Statistik sehr fragwürdig war. Obwohl sie am Ende äußerst knapp am Sieg vorbei schlitterten, erhielten die Spielerinnen ein dickes Lob von der Trainerin für ihren Kampfgeist.

TV Werne : Gallenkämper (17), Kampert (13), Hagemeier, Elsner (10), Siebert, Siegel (8), Elsässer (10), Mersch, P. Zotzmann (1), Backhove (1), Wiese.

 

U12 Regionalliga weiblich TV Werne 03 BB - Citybaskets Recklinghausen 32:56

(1:14; 11:10; 8:22; 10:10)

Gegen den Spitzenreiter hatten die U12-Mädchen am vergangenen Sonntag in der Ballspielhalle einen schweren Stand. Das erste Viertel gelang den jüngsten TV-Spielerinnen völlig und Recklinghausen sicherte sich so einen frühen Vorsprung. In der Folge steigerte sich die von Anna Brüggemann und Lena Bergenthum trainierte Mannschaft, hatte dem körperlich und spielerisch überlegenen Tabellenersten aber nicht viel entgegen zu setzen. 

TV: Gemmeke (8), Gorbyced, Fittinghoff, Woydschiski. Hölscher (2), Wiedey (10), Schmidt, Abdinghoff (2), L. Niehüser (3), M. Wohl (4), Kuhn, C. Niehüser (3).

Lesen Sie jetzt