Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Freispruch im Prozess um Todesfälle in Klinik

Rottweil (dpa) Mehr als ein Jahr lang hat eine Krankenschwester aus Tuttlingen als mutmaßliche Mörderin im Gefängnis gesessen - heute verließ sie den Gerichtssaal als freier Mensch. Die Richter sprachen sie am Ende eines Mammutprozesses in allen Anklagepunkten frei.

Anzeige

Freispruch im Prozess um Todesfälle in Klinik

Der 48-jährigen werden noch im Sitzungssaal die Handschellen abgenommen. Die Krankenschwester aus Tuttlingen ist freigesprochen worden. Foto: Patrick Seeger

Zwar gebe es «gewichtige Hinweise», dass die 48-Jährige zwei Patienten zu Tode gespritzt habe - aber letztlich seien die Zweifel zu groß, sagte der Vorsitzende Richter Tilman Wagner.

Die Krankenschwester nahm das Urteil ohne jede sichtbare Regung auf. Nach der Urteilsverkündung umarmte sie Freunde und Verwandte. Allerdings will die Staatsanwaltschaft prüfen, ob sie Rechtsmittel gegen das Urteil einlegt.

Anzeige
Anzeige