Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freude bei den HSC-Frauen

21.10.2007

Dorsten/Rhade Bis auf die Frauen des VfL Rot-Weiß Dorsten melden die beteiligten heimischen Handball-Mannschaften Siege.

Bezirksliga Frauen

Bochum 2 - VfL Dorsten 18:17

In Bochum scheiterten die Dorstenerinnen an einer überragenden Torhüterin. Die kaufte ihnen schnell den Schneid ab. Dadurch geriet das Team von Hartmut Reckelkamm schnell in den Rückstand. Bis zur Pause setzte sich der HC Bochum auf 10:8 ab.

In der Halbzeitpause konnte Hartmut Reckelkamm seine Mannschaft noch einmal motivieren. Sie kam auch zum 10:10 heran und hielt bis zum 12:12 mit. Dann erlaubten sich die Gäste einige technische Fehler, die vom Gegner prompt zu Toren genutzt wurden. Beim 17:14 setzte Dorsten noch einmal alles auf eine Karte, doch am Ende reichte es dann nicht mehr.

VfL. Klosterköther, Barkovits; Reska (2), Tewes (2), Dinter (2), Rademacher (3), Ruloff, S. Fries (2), Draxler (2), Wilms (4).

Kreisklasse Steinfurt Frauen

Rhade - Amelo/Ellew. 2 20:18

Zu einem verdienten Sieg kam das Team des HSC Rhade gegen die Reserve des Verbandsligisten SG Amelo/Ellewick. Die Gäste konnten dem HSC nur im ersten Durchgang Paroli bieten (13:11). Danach übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando. In erster Linie war es die gute Abwehrarbeit des HSC, die für den Erfolg verantwortlich war.

HSC: Heiermann; M. Löchteken (2), A. Löchteken, Witt (1), Schmäing-Gathmann (6), Eiling, Dux (3), Wübbeling (4), Pötsch (4).

2. Kreiskl. Industrie Herren

Dorsten - Wattensch. 2 21:17

Erneut hatten die Rot-Weißen im Heimspiel gegen den TV Wattenscheid 01 2 große Personalprobleme. Dennoch gelang ihnen ein sicherer Sieg. Mit dem Gast aus Wattenscheid hatten die Hausherren eigentlich nur in der Anfangsphase einige Schwierigkeiten. Es dauerte einige Zeit, bis man sich auf den Gegner eingestellt hatte. Der nutzte die Gelegenheit, um sich auf 4:7 abzusetzen. Doch dann kamen die Dorstener besser in Fahrt und legten bis zum Seitenwechsel einen 11:9-Vorsprung vor. Im zweiten Durchgang lief das Spiel der Gastgeber streckenweise hervorragend. So konnten sie sich einmal mit sechs sToren absetzen. Erst in der Schlussphase gelang den Gästen noch ein wenig Ergebniskosmetik.

VfL: Schmidt, Pohl; Fuchs (2), Boden (8), Moyseschewitz (2), Rumpf (1), Dieckmann (3), Brüninghoff (2), Lampen (3), Hefner..

2. Kreiskl. Steinfurt Herren

HSC Rhade - SuS Legden verl.

Der HSC Rhade hätte kampflos zu den Punkten kommen. Am Freitagabend meldete sich der SuS Legden, der Personalprobleme hatte, um eine Verlegung des Spiels. Darauf haben sich die Rhader in sportlich fairer Weise eingelassen. Die Begegnung wird am morgigen Dienstag (20 Uhr) nachgeholt. br

Lesen Sie jetzt