Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Frittiertes Gebäck in warmer Sojamilch

NORDKIRCHEN "Der Blick auf die Verbotene Stadt im nebligen Beijinger Morgen verschlägt mir für einen Moment den Atem. Der Versuch eine Ähnlichkeit mit dem Nordkirchener Schloss zu finden, schlägt fehl".

Anzeige
Frittiertes Gebäck in warmer Sojamilch

Alexander Mundt gewinnt einen tieferen Einblick in Chinas Kultur und Mentalität.

Alexander Mundt aus  Nordkirchen besucht mit seiner Freundin Xinxin Zhang China. "Mir  wird mir bewusst, dass ich hier in jeder Hinsicht absolutes Neuland betreten habe. Abseits des Pauschaltourismus kann ich in China Erfahrungen machen, die mir einen tieferen Einblick in Kultur und Mentalität des Landes gewähren.

Beijing: Als ich nach zehnstündigem Flug schließlich chinesisches Territorium betrete, stockt mir der Atem. Die erdrückend schwüle Hitze und der Smog sind dafür eher verantwortlich, als die allgegenwärtigen Monumentalbauten.

Hupende Taxis, überladene LKW 

Taxis ordnen sich im vorgeschriebenen Zentimeterabstand laut hupend vor uns ein, röhrende und hoffnungslos überladene LKW liefern sich auf vier von fünf Spuren Elefantenrennen. Die Hupe ist in Beijing das wichtigste Kommunikationsmedium und wird hoffnungsvoll auch im dichtesten Stau eingesetzt. Dann erreichen wir endlich das Hotel. Hier erfahre ich meinen ersten exklusiven Einblick.

Ausländern ist es gesetzlich untersagt unter drei Sternen zu gastieren. Unser Hotel hat keinen einzigen – jedoch eine Klimaanlage auf dem Zimmer. Kaum angekommen, flüchten wir aus dem Rushhoursmog in ein Straßenrestaurant. Hier stärken sich gerade lauthals kauende Beijinger Wanderarbeiter an frittiertem Gebäck, das in warme Sojamilch gestippt wird."

Personalia

Der Nordkirchener Alexander Mundt ist 20 Jahre alt und studiert an der Universität Mannheim Politikwissenschaften und Medien- und Kommunikationswissenschaften.Während der Semesterferien2007 bereist er mit seiner Freundin Xinxin Zhang die Städte Beijing, Shanghai, Dalian, Jilin, Lanzhou und Luoyang. Mehr lesen sie in der Wochenendausgabe der Ruhr Nachrichten

 

Anzeige
Anzeige