Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kluterthöhle

Frühjahrsputz abgeschlossen

Es begann mit dem Wunsch nach einer neuen, ausdrucksstarken Beleuchtung und endete mit einem bislang unentdeckten Schatz: In der Kluterthöhle ist seit 2014 viel passiert.

Frühjahrsputz abgeschlossen

Ursprünglich sollte lediglich die alte Beleuchtung gegen eine neue energieeffiziente LED-Beleuchtung ausgetauscht werden. Was damals niemand ahnte: Bei der anschließenden Reinigung der Höhlenwände vom Bohrstaub entdeckte man eine unglaubliche Fülle von versteinerten Korallen unter dem Schmutz der Jahrhunderte.

„Wir konnten unser Glück kaum fassen“, erinnert sich Stefan Voigt vom Arbeitskreis Kluterthöhle e.V. an die Säuberungsaktion. „Als der erste Schmutz fiel, breitete sich vor uns ein unglaublicher Fossilienreichtum aus.“ Zahllose Korallen, ausgestorbene Meerestiere und Korallenriffbewohner versteckten sich unter der dunklen Patina.

Jetzt war ein rasches Umdenken gefragt. Im Einvernehmen mit der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG beantragte der Arbeitskreis Kluterthöhle e.V. finanzielle Unterstützung bei der NRW-Stiftung, um das versteinerte Korallenriff zu säubern und vorsichtig freizulegen. Innerhalb von drei Bauabschnitten renaturierte und sanierte man die Höhlengänge 19 Monate lang.

Es hat sich gelohnt: Besucher bestaunen jetzt ein europaweit einmaliges Relief aus zahllosen Korallen. „Besonders gefreut haben wir uns, als wir den ersten versteinerten Nautilus entdeckt haben – ein kleiner Kopffüßer mit spiraligem Gehäuse, der heutzutage nur noch in tropischen Meeren lebt. Es ist faszinierend, wie gut erhalten er ist und wie viele Details man erkennen kann“, so Höhlenführer Patrice Cailly.

Während der Arbeiten wurden über 2700 Schubkarren Bauschutt zum Höhleneingang geschafft. Der Arbeitskreis Kluterthöhle e.V. beseitigte alte Einbauten und Elektroschrott und legte neue Gänge frei. Um die Höhle so barrierefrei wie möglich zu gestalten, wurden zahlreiche Stufen entfernt.

Nach der Säuberung rückte man der alten Beleuchtung zu Leibe und tauchte die Höhle in ein völlig neues Licht. Weitere Höhepunkte sind zwei neue Lichtshows mit musikalischer Untermalung.

www.kluterthoehle.de

/
freizeit-Kluterthöhle Copyright RITTAL GmbH & Co.

Anzeige
Anzeige