Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Füchse Berlin erreichen vorzeitige Viertelfinale im EHF-Pokal

St. Raphael.

Handball-Bundesligist Füchse Berlin steht bereits einen Spieltag vor dem Ende der Gruppenphase als Viertelfinalist im EHF-Pokal fest. Die Hauptstädter siegten im Spitzenspiel der Gruppe B bei St. Raphael aus Frankreich nach einer überzeugenden Leistung mit 34:25 und schoben sich auf Platz eins. Nach der 21:26-Hinspielniederlage entschieden die Berliner den direkten Vergleich mit St. Raphael für sich. Selbst mit einer Niederlage am letzten Spieltag gegen die Schweden von Lugi Lund wären die Füchse als einer der drei besten Gruppen-Zweiten durch.

Anzeige
Anzeige