Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Fünf Freunde“: Verbrecherjagd im Tal der Dinosaurier

Berlin. Die „Fünf Freunde“ erwartet wieder ein Abenteuer. Dieses Mal verschlägt es die jungen Detektive in ein Tal, wo Dinosaurierknochen vergraben liegen sollen. Den Anstoß dazu gibt eine Autopanne.

„Fünf Freunde“: Verbrecherjagd im Tal der Dinosaurier

Die „Fünf Freunde“ und Marty (Jacob Matschenz) graben nach Dinosaurierknochen. Foto: Constantin

Die „Fünf Freunde“ gehen wieder auf Ganovenjagd: In einer verschlafenen Kleinstadt, in der sie wegen einer Autopanne mit ihrer Tante Fanny festsitzen, lernen die jungen Detektive Marty kennen.

Der junge Mann berichtet ihnen von einem Tal, in dem jahrtausendealte Dinosaurierknochen vergraben liegen sollen. Glauben will dem Außenseiter in der Kleinstadt niemand. Als Marty zuhause überfallen und ihm eine geheimnisvolle Landkarte geklaut wird, ist für George, Julian, Dick und Anne klar: Sie müssen ihrem neuen Freund helfen.

Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier, Deutschland 2018, 100 Min., FSK 6, von Mike Marzuk, mit Allegra Tinnefeld, Marinus Hohmann, Ron Antony Renzenbrinn, Amelie Lammers, http://www.constantin-film.de/kino/fuenf-freunde-und-das-tal-der-dinosaurier/

THEMEN

Anzeige
Anzeige