Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: SC Capelle ist der nächste Ausrichter

CAPELLE Der SC Capelle ist Ausrichter der Kreishallenmeisterschaft im kommenden Jahr. Damit finden erst zum zweiten Mal in der Nordkirchener Gorbachhalle diese Titelkämpfe statt. Denn bislang war aus der Gemeinde Nordkirchen nur der SV Südkirchen Ausrichter - und das ist schon 13 Jahre her.

von Ruhr Nachrichten

, 22.01.2008
Fußball: SC Capelle ist der nächste Ausrichter

Pokalspielleiter Georg Henke führt genau Buch, denn der Ausrichter der Kreishallenmeisterschaft wird nach bestimmten Regeln ermittelt. "Jeder Verein hat das Recht, diese Titelkämpfe ausrichten zu dürfen", erklärt Henke. 16 Vereine waren es bislang, also fehlen noch einige - denn der Fußballkreis hat 25 Vereine. Von den Kandidaten war der SC Capelle mit seinem dritten Rang in der Zwischenrunde der bestplatzierteste - und "erhielt" als Belohnung dieses Hallenturnier.SV Herbern dominiert Siegerliste

Die Siegerliste wird vom SV Herbern dominiert. Titel Nummer 9 war am Sonntag fällig, GW Selm gewann immerhin schon zweimal diese Meisterschaft (2002 und 2005) - SV Südkirchen, SSV Werne, Werner SC, VfL Werne und Union Lüdinghausen nur einmal.

Und es fehlen in der Liste der Hallenmeister noch einige Top-Vereine des Kreises. An erster Stelle Davaria Davensberg. Der Verbandsligist konnte noch nie diese Meisterschaft gewinnen, trat in der Vergangenheit oft nur mit einer "verstärkten" Reserve an. Das war am Freitag nicht der Fall, acht gestandene Verbandsliga-Spieler blieben in der Vorrunde hängen.BV Selm noch nie Meister

Mit BV Selm ist ein weiterer bekannter Name nicht in der Meisterliste vertreten. Dem A-Ligisten gelang es am Sonntag erstmals, ins Endspiel vorzudringen und hatte zumindest mit Raphael Breetzke den besten Torschützen in seinen Reihen.

Dessen neun Tore sind aber nur Mittelmaß. Mit 16 Treffern hält Joachim Nowroth den Rekord - das schaffte der ehemalige Torjäger des SSV Werne im Jahre 1996. Ein Jahr zuvor war Bernd Löcke in bester Schusslaune und erzielte 14 Treffer - der jetzige Hiltruper und exzellente Hallenspieler wird nach seiner Rückkehr zum SV Herbern im kommenden Jahr in der Gorbachhalle zaubern.

Lesen Sie jetzt