Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball-Stadtmeisterschaften: Zwei Titel an Werner SC

WERNE Der dritte Tag bei den Fußball-Stadtmeisterschaften brachte mit zwei Meistertiteln des WSC keine Überraschungen. Die als Favoriten gestarteten Jugendmannschaften des Werner SC gingen am Samstag ungeschlagen als Sieger vom Platz und mit dem Pokal nach Hause.

von Von Dominik Grumprich

, 30.12.2007
Fußball-Stadtmeisterschaften: Zwei Titel an Werner SC

Die D-Junioren des Werner SC - hier mit ihren Trainern Heiko Wiegel (l.) und Christoph Ostermann (r.) - gewannen verdient die Stadtmeisterschaft.

Besonders die D-Jugend des WSC begeisterte die Zuschauer. Ihr Kapitän Matti Bartsch ragte dabei besonders heraus: An fast jedem Tor seiner Truppe war er beteiligt. Im "Endspiel" um den ersten Tabellenplatz gewann der WSC mit 4:0 gegen den SV Stockum. Zwei Tore schoss Bartsch selbst, zwei bereitete er vor. "Matti ist eine Granate", freute sich WSC D-Jugend-Coach Heiko Wiegel. Aber: "Ich befürchte, Matti ist nicht mehr lange bei uns", sagte Wiegel wehmütig. Ebenfalls ein kommendes mögliches Talent ist Marco Schöpper, der zusammen mit Bartsch elf der 13 Tore für den WSC schoss. 

C-Jugend holte Pokal zum dritten Mal

Zum dritten Mal in Folge nach 2005 und 2006 sicherte sich die C-Jugend des WSC den Pokal. Wie bei den D-Jugendlichen war auch hier der Sieg relativ ungefährdet. Nur im direkten Duell mit der zweiten Mannschaft des WSC erlaubten sie sich ein Unentschieden. "Die Zweite hat es uns sehr schwer gemacht, die wollten uns unbedingt schlagen", so der Trainer der ersten Mannschaft Markus Schnatmann. Mit einem 7:0 Erfolg über die JSG Rother und einem 7:1 gegen die Stockumer-Kicker sicherte sich seine Truppe dann aber doch noch die Stadtmeisterschaft. "Alles andere wäre eine Enttäuschung gewesen", sagte Schnatmann erleichtert.

VfL und WSC weiter

Am Ende des Abends spielten die Reserve Mannschaften der Senioren eine Qualifikationsrunde. Ungeschlagen setzte sich der VfL Werne II durch. Außerdem sicherte sich der Werner SC II das Ticket zur Endrunde mit einen 4:2 Sieg über den SV Stockum II. Überraschend war das schlechte Abschneiden des SVS II, die das Turnier als letzter beendete. Besonders bitter: Die 1:3-Niederlage im Vereinsduell mit der Dritten Mannschaft.

Lesen Sie jetzt