Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Taktische Meisterleistung - VfL siegt 3:0

SCHWERTE Mit einer taktischen Meisterleistung und einem fast schon sensationellen 3:0-Sieg eroberte der VfL Schwerte in Erndtebrück drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf. Bei einer Niederlage beim Tabellenzweiten, hätten sich die Blau-Weißen auf dem vorletzten Platz wiedergefunden.

von Von Jörg Krause

, 09.03.2008

VfL-Trainer "Kiki" Kneuper hatte auf zwei Positionen umgestellt. Für den gesperrten Dos Santos rückte Podeschwa auf den Libero-Posten. Zudem wurde Roos im Sturm geopfert und mit Tost ein zusätzlicher Mittelfeldspieler eingebaut. Und Kneupers Mannschaft spielte wie aus einem Guss, jeder war von Beginn an hellwach. Auch Keeper Sobral, der in der 4. Minute einen Freistoß von Nachillo parieren konnte.

Dann schlug der VfL in der mächtig kalten Pulverwald-Kampfbahn bereits eiskalt zu. Eine Flanke von Hesse köpfte Flamme unbedrängt ins lange Eck ein. Und weil es so schön klappte, schlug Podeschwa sieben Minuten später einen Freistoß in den Strafraum, den Flamme erneut einköpfen konnte - welch ein Paukenschlag der Blau-Weißen.

Gut gestaffelt, sehr konzentriert - TuS findet keine Lücken

Diese komfortable Führung nahm der VfL ohne größere Mühe mit in die Halbzeitpause. Der TuS Erndtebrück fand gegen die gut gestaffelten und sehr konzentriert zu Werke gehenden Schwerter zu keinem Zeitpunkt ins Spiel - geschweige denn, dass die gefürchtete Angriffsmaschinerie der Gastgeber auch nur annähernd ins Rollen gekommen wäre.

So verbrachte Sobral unerwartet eher einen ruhigen Tag zwischen den Pfosten. Einzig in der 75. Minute war Röthig über die halbrechte Seite durchgebrochen, doch der VfL-Zerberus parierte glänzend. Zu diesem Zeitpunkt hatte der VfL allerdings schon längst auf 3:0 erhöht und den "Dreier" geschnürt.

War der Elfmeterpfiff noch ausgeblieben, als Flamme nach einem Sobral-Abschlag im Strafraum von Morina unsanft gestoppt worden war, spielte Arslan Sekunden später Aslan frei und dieser legte den Ball überlegt an Torwart Bäcker vorbei zum 3:0 ins Netz. Jörg Krause

TEAM UND TORE TuS Erndtebrück - VfL Schwerte 0:3 (0:2) Erndtebrück: Timo Bäcker, Baris Moumin (46. Advan Cakigi), Petrit Morina, Simon Zimmermann (66. Christof Weidenhausen), Patrick Linde, Sebastian Nachillo, Michael Müller, Dmitry Zhuravlev, René Röthig, Andreas Wieczorek, Christian Berghoff (28. Miguel Lopez-Catala).Schwerte: David Sobral, Sebastian Schrage, Muhammet Aydin, Serkan Arslan, Gregor Podeschwa, Mehmet Tuday, Mehmet Aslan, Dennis Tost, Berkan Vardi, Marco Hesse, David Flamme (80. Matthias Roos).Tore: 0:1 (11.) Flamme, 0:2 (18.) Flamme, 0:3 (62.) Aslan.Gelb/Rot: Röthig (84., Unsportlichkeit).Schiedsrichter: Christian Dahlmann (Soest). Zuschauer: 100.

 

Lesen Sie jetzt