Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Fußball

Fußball

Fußball: Hallenstadtmeisterschaften

Deuten und Erle sind für die Endrunde gesetzt

Dorsten Titelverteidiger Deuten und Ausrichter Erle steigen erst in der Endrunde der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften ein. Doch das hat nicht nur Vorteile.mehr...

Zuzenhausen. 1899 Hoffenheim hat drei 18 Jahre alte Talente aus der eigenen Akademie mit Profiverträgen ausgestattet. Stürmer David Otto, Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner und Verteidiger Alfons Amade haben nach Clubangaben bis 2021 beziehungsweise 2022 (Amade) unterschrieben.mehr...

Dortmund. Peter Stöger glaubt weiter an eine Zukunft von Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund. „Ich gehe davon aus“, antwortete der Trainer des Fußball-Bundesligisten in einem Interview der „Sport Bild“ auf die Frage, ob der Stürmer in diesem Winter beim Revierclub bleibt. Ein Verkauf des Angreifers wäre aus sportlichen Gründen ein großer Verlust: „Dann wäre es schwer, jemanden mit dieser Torquote zu ersetzen.“mehr...

Düsseldorf. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hält es für möglich, dass die 50+1-Regel im deutschen Profifußball bald gekippt wird. „Ich befürchte es. Aus meiner Sicht wäre es kein gutes Zeichen. Es gibt ja schon jetzt zwölf, 13 Clubs, die Anteile verkauft haben. Wir gehören zu denen, die noch komplett 'rein' sind“, sagte Eberl dem Internetportal „sportbuzzer.de“ (Mittwoch). Bisher verhindert die sogenannte 50+1-Regel, dass die Clubs mehrheitlich von Investoren übernommen werden.mehr...

Erste Bundesliga

17.01.2018

Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib

Dortmund. Geht Pierre-Emerick Aubameyang oder bleibt er? BVB-Trainer Peter Stöger sieht für seinen Topstürmer beim Revierclub eine Zukunft. Über Alternativen zum Gabuner wird dennoch heftig spekuliert.mehr...

München/Leverkusen. Der FC Bayern München hat nach Aussage von Bayer Leverkusens Manager Jonas Boldt den nächsten Kadermanager der Werkself verpflichtet. Chefscout Laurent Busser wechselt zum Fußball-Rekordmeister, wie Boldt dem „Kicker“ am Dienstagabend sagte und damit eine Meldung der „Sport Bild“ bestätigte.mehr...

Río de Janeiro. Brasiliens Fußball-Altstar Ronaldinho hat seine aktive Karriere im Alter von 37 Jahren endgültig beendet. Das teilte der Bruder und Manager des Weltmeisters von 2002 mit.mehr...

Río de Janeiro. Brasiliens Fußball-Altstar Ronaldinho hat seine aktive Karriere im Alter von 37 Jahren endgültig beendet. Das teilte der Bruder und Manager des Weltmeisters von 2002 mit. „Er hat aufgehört, es ist definitiv vorbei“, wurde Roberto de Assis Moreira in brasilianischen Medien zitiert. Sein letztes Match hatte der zweimalige Weltfußballer 2015 für den brasilianischen Club Fluminense Rio de Janeiro bestritten. In Europa spielte Ronaldinho unter anderem für Paris Saint-Germain, den FC Barcelona und AC Mailand.mehr...

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf kommt nach der Winterpause immer besser in Fahrt. Der Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga schlug am Dienstag den klassenhöheren Gegner Borussia Mönchengladbach mit 2:0 (2:0). In dem unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Düsseldorfer Arena ausgetragenen Test trafen Rouwen Hennings (22.) und Benito Raman (37.) zum Sieg. Bei der Borussia kamen vor allem Profis zum Einsatz, die beim 1:2 im Derby am vergangenen Sonntag beim 1. FC Köln nicht gespielt hatten. Dagegen trat die Fortuna gut eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel des neues Jahres gegen Aue nahezu in Bestbesetzung an.mehr...

Köln. Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat den französischen zentralen Mittelfeldspieler Vincent Koziello verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom Lucien-Favre-Club OGC Nizza zu den Rheinländern und bekommt nach Vereinsangaben vom Montag einen Vertrag bis 2022. Als Ablösesumme sind rund 3,5 Millionen Euro im Gespräch. Koziello war schon am Sonntag Augenzeuge beim Kölner 2:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach.mehr...

Erfurt/Düsseldorf. Die Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) hat das Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Befristung von Arbeitsverträgen im Grundsatz begrüßt. „Positiv an dem Urteil ist, dass nun Rechtssicherheit besteht und dem deutschen Fußball kurzfristig außerplanmäßige Abschreibungen in Millionenhöhe sowie internationale Wettbewerbsnachteile erspart bleiben“, sagte VDV-Geschäftsführer Ulf Baranowsky der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Erfurt.mehr...

München. Neben den beiden Langzeitverletzten Manuel Neuer und Thiago hat im Training des FC Bayern München auch Mats Hummels gefehlt. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, konnte der 29 Jahre alte Verteidiger erkrankt nicht teilnehmen.mehr...

Erste Bundesliga

16.01.2018

Experte prüft Ribérys Unterschrift

München. Wie ist der Schwung? Wie stark wird aufgedrückt? Im Prozess um eine dicke Beraterprovision wird die Unterschrift von Franck Ribéry nun genau unter die Lupe genommen. Hat er 2006 tatsächlich einen Vertrag unterschrieben, der ihn mehrere Millionen Euro kosten könnte?mehr...

Erfurt. Sind Fußballprofis ganz besondere Arbeitnehmer? Ja, sagen Deutschlands oberste Arbeitsrichter. Fatal für den Mainzer Ex-Torhüter Heinz Müller: Er scheitert mit seiner Klage gegen Mainz 05, sorgt aber für Klarheit bei Zeitverträgen im Profisport.mehr...

Frankfurt/Main. Rekordsieger FC Bayern bestreitet sein DFB-Pokal-Viertelfinale beim SC Paderborn am 6. Februar um 18.30 Uhr. Das Duell der Münchner beim einzig noch im Wettbewerb verbliebenen Drittligisten wird allerdings nicht im frei empfangbaren Fernsehen übertragen, wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag bei der genauen Terminierung der Partien bekanntgab. Stattdessen werden die Duelle Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen und FC Schalke 04 gegen VfL Wolfsburg in der ARD zu sehen sein.mehr...

Frankfurt/Main. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft soll ihr letztes Testspiel vor der Weltmeisterschaft gegen Saudi-Arabien bestreiten. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ist die Partie für den 8. Juni in Leverkusen geplant.mehr...

Bremen. Werder Bremen kann im Auswärtsspiel bei Bayern München sehr wahrscheinlich mit Thomas Delaney planen. Der Däne solle bei den Hanseaten am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt.mehr...

Frankfurt/Main. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ermittlungen gegen den 1. FC Köln aufgenommen und den Fußball-Bundesligisten zu einer Stellungnahme aufgefordert. Das bestätigte der DFB am Dienstag. Der Grund ist, dass mutmaßliche FC-Ultras als Ordner verkleidet in der Halbzeitpause des rheinischen Derbys am Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach eine Fahne der Gäste-Ultras vom Zaun gerissen und entwendet hatten.mehr...

Frankfurt/Main. Nur die Bayern in der Champions League. Nur Dortmund und Leipzig als Königsklassen-Absteiger in der Europa League. Die miserable Bilanz im Europacup hat DFL-Boss Seifert alarmiert. In einer Grundsatzrede warnt er vor Selbstgefälligkeit und Mittelmaß im deutschen Fußball.mehr...

Frankfurt/Main. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ermittlungen gegen den 1. FC Köln aufgenommen und den Fußball-Bundesligisten zu einer Stellungnahme aufgefordert. Das bestätigte der DFB.mehr...

Duisburg/Almancil. Der MSV Duisburg kann für den weiteren Saisonverlauf in der 2. Fußball-Bundesliga wieder mit Borys Taschtschi, Moritz Stoppelkamp und Zlatko Janjic planen. Die Offensivspieler absolvierten nach auskurierten Verletzungen einen Großteil des Programms im am Dienstag nach acht Tagen beendeten Trainingslagers des Aufsteigers im portugiesischen Almancil. „Es ist ein gutes Gefühl, wieder in Zebra-Streifen auf dem Platz stehen zu dürfen“, sagte Janjic, der sich nach einem im vergangenen Sommer erlittenen Kreuzbandriss zurückgemeldet hat.mehr...

Frankfurt/Main. Die DFB-Pokal-Spiele Bayer Leverkusen - Werder Bremen und FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg werden von der ARD übertragen. Der Deutsche Fußball-Bund gab am Dienstag auch die Termine des Viertelfinales bekannt. Am 6. Februar spielt neben Leverkusen gegen Bremen (Anpfiff 20.45 Uhr) auch der einzige verbliebene Drittligist SC Paderborn gegen Rekordsieger FC Bayern München (18.30 Uhr). Einen Tag später treffen Schalke und Wolfsburg (20.45 Uhr) sowie Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt und der FSV Mainz 05 (18.30 Uhr) aufeinander.mehr...

Wolfsburg. Frauen-Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Pernille Harder vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Das teilten die Niedersachsen mit.mehr...

Dortmund. Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein Club aus England scheint trotz üppiger Ablöse interessiert.mehr...

Manchester. Der englische Topclub Manchester City hat nach Medienberichten Bemühungen um eine Verpflichtung von FC-Arsenal-Angreifer Alexis Sanchez beendet. Das berichteten die BBC und Sky. Demnach sei dem Club ein Transfer zu teuer.mehr...

Manchester. Der englische Spitzenclub Manchester United hat sich im Kampf um Rang zwei in der Premier League wieder etwas vom FC Liverpool und dem FC Chelsea abgesetzt.mehr...

Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat Offensivspieler Donis Avdijaj an den niederländischen Club Roda JC Kerkrade verliehen. Der 21 Jahre alte Nationalspieler des Kosovos soll bis zum Ende der laufenden Saison bei dem Erstligisten Praxiserfahrung sammeln. Das teilte Schalke am Montag mit. Weitere Details wurden nicht veröffentlicht. Sein Vertrag mit Schalke läuft noch bis zum Ende der kommenden Saison.mehr...

Berlin. Der Weltverband FIFA hat sich wegen der Dopingvorwürfe gegen den russischen Fußball eigenen Angaben zufolge mit spezifischen Fragen an den Kronzeugen Grigori Rodschenkow gewandt.mehr...

Köln. Anton Regh, mit dem 1. FC Köln 1962 und 1964 deutscher Fußballmeister, ist am Sonntag im Alter von 77 Jahren in Euskirchen gestorben. Das bestätigte der FC am Montag. Regh absolvierte zwischen 1961 und 1969 100 Erstliga- und 21 Europapokalspiele für die Rheinländer.mehr...

Hannover. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat nach den Rassismusvorfällen beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 ein Ermittlungsverfahren gegen Hannover 96 eingeleitet.mehr...

Hannover. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat nach den Rassismusvorfällen beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 ein Ermittlungsverfahren gegen Hannover 96 eingeleitet. Während des Bundesligaspiels beider Teams waren die Mainzer Profis Leon Balogun und Anthony Ujah von einer kleinen Gruppe 96-Fans rassistisch beleidigt worden. Sowohl die beiden Profis als auch Hannover 96 wurden vom DFB-Kontrollausschuss zu einer Stellungnahme aufgefordert. Hannover hatte sich bereits am Sonntag für den Vorfall entschuldigt.mehr...

Leipzig. In der Berufswelt hätten solche Verhaltensweise schwere Konsequenzen. Im Fußball enden streikende Fußballer oft bei Vereinen, die noch mehr Geld bezahlen: Arbeitsniederlegung als Druckmittel. Es gibt Beispiele. Die Alternative: ein teurer Tribünengast.mehr...

Dortmund. Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein Club aus England scheint trotz üppiger Ablöse interessiert.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

FC Augsburg verlängert mit Callsen-Bracker

Augsburg. Der FC Augsburg hat den Vertrag mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker um ein Jahr bis zum Sommer 2019 verlängert und den Abwehrspieler für die Rückrunde der Saison an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen.mehr...

Bielefeld. Zweitligist Arminia Bielefeld hat am Montag seine Nachlizenzierungsunterlagen nach eigenen Angaben fristgerecht bei der Deutschen Fußball Liga eingereicht. Das war nötig geworden, weil die DFL dem ostwestfälischen Verein im Oktober 2017 Auflagen erteilt hatte, um die laufende Spielzeit finanziell abzusichern.mehr...

Dortmund. Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

Akanji soll wankende BVB-Abwehr verstärken

Dortmund. Der BVB hat auf die Abwehrprobleme in der Hinrunde reagiert. Der Schweizer Nationalspieler Manuel Akanji soll der Defensive des Fußball-Bundesligisten mehr Stabilität verleihen.mehr...

Dortmund. Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. „Manuel hat sich mit seinen Leistungen ins Visier mehrerer europäischer Topclubs gespielt. Er hat in der Nationalmannschaft und in der Champions League schon nachgewiesen, dass er auf höchstem europäischem Niveau spielen kann“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro.mehr...

Dortmund. BVB-Profi Raphael Guerreiro darf seinen Führerschein endgültig behalten. Die Staatsanwaltschaft am Dortmunder Landgericht hat nach einer Unfallflucht des 24 Jahre alten Europameisters ihre Berufung gegen die 90 000-Euro-Strafe des Portugiesen von Borussia Dortmund zurückgenommen. Das bestätigte am Montag der beim Landgericht Dortmund zuständige Pressedezernent Thomas Jungkamp. Die „Bild“ hatte via Twitter zuerst berichtet.mehr...

Liverpool. Das 4:3 von Jürgen Klopps FC Liverpool gegen den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer Manchester City gehört zu den besten Spielen der bisherigen Premier-League-Saison. Medien und Experten schwärmen. Klopp ist begeistert. Und Man City gibt sich als fairer Verlierer.mehr...

Auslandsfußball

15.01.2018

Lambert wird neuer Trainer bei Stoke City

Stoke-on-Trent. Der ehemalige schottische Fußball-Nationalspieler Paul Lambert wird neuer Trainer beim englischen Premier-League-Verein Stoke City. Das gab der Tabellen-18. bekannt.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

Fall Heinz Müller vor Bundesarbeitsgericht

Erfurt. Der brisante Rechtsstreit zwischen Ex-Profi Heinz Müller und dem FSV Mainz 05 geht ins vierte Jahr und in die dritte Runde. Jetzt muss das Bundesarbeitsgericht entscheiden.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

HSV-Krise: Zweifel an Gisdol nehmen zu

Hamburg. Der HSV versinkt immer tiefer im Abstiegskampf. Der Kritik an Trainer Gisdol mehrt sich. Hat er das richtige Konzept für die Mannschaft? Gegen Köln am Samstag kann ihm nur ein Sieg helfen.mehr...

München. Die Trainerfrage wird den FC Bayern noch einige Zeit beschäftigen. Ein Problem sei das für die Mannschaft sicher nicht, sagt Jupp Heynckes und erinnert an 2013. Damals holte sein Team das Triple. Diesmal muss sein Team erst zeigen, was es leisten kann.mehr...

Köln. Es gibt wieder leise Hoffnung, dass der 1. FC Köln erstklassig bleiben kann. Die Pläne indes müssen zwangsweise in zwei Richtungen gehen. Sport-Geschäftsführer Veh will sich an diese Vorgabe halten.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

„EGOmeyang“ beim BVB vor dem Aus

Dortmund. Borussia Dortmund kommt auch im neuen Jahr nicht zur Ruhe. Für die jüngste Aufregung sorgte der erneut suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang. Hat der exzentrische Torjäger beim Revierclub noch eine Zukunft? Immerhin erschien er am Montag zum Training.mehr...

Dortmund/Wolfsburg. Im Vorfeld der Begegnung der Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und VfL Wolfsburg haben Polizeikräfte einen Übergriff auf Fans aus Niedersachsen verhindert. 80 vermummte Dortmunder Anhänger hätten am Sonntag in Dortmund versucht, in eine Gaststätte mit Fans aus Wolfsburg einzudringen, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Die Beamten hätten daraufhin Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt und so den Übergriff verhindert. Bei dem Einsatz sei ein Polizist gestürzt und habe sich leicht verletzt. Die Vermummten zogen sich laut Polizei danach in die Innenstadt zurück.mehr...

Nantes. Paris Saint-Germain hat in der französischen Fußball-Meisterschaft den nächsten Sieg gefeiert und den Vorsprung auf die Verfolger um zwei Punkte ausgebaut.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc hat Unverständnis für das Verhalten von Topstürmer Pierre- Emerick Aubameyang geäußert. „Diese Verhaltensweise habe ich bei ihm über Jahre nicht gesehen. Er war sonst immer diszipliniert. Das was jetzt abgeht, ist von unserer Seite nicht zu tolerieren,“ sagte Zorc am Sonntagabend im TV-Sender Sky nach dem 0:0 gegen den VfL Wolfsburg.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Der BVB trennte sich am Sonntagabend von seinen Gäste aus Niedersachsen mit 0:0 und ist nach dem ersten Spieltag der Rückrunde Vierter der Fußball-Bundesliga. Vor 80 600 Zuschauern waren die Gastgeber überlegen, nutzten aber zahlreiche Chancen nicht. Wolfsburg hat als Zwölfter der Fußball-Bundesliga nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16. Dortmund bestritt den Rückrundenstart ohne Pierre-Emerick Aubameyang. Wie der Club vor dem Anpfiff mitteilte, gehörte der Top-Torjäger Angreifer aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Der BVB trennte sich am Abend von seinen Gäste aus Niedersachsen mit 0:0 und ist nach dem ersten Spieltag der Rückrunde Vierter der Fußball-Bundesliga. Dortmund bestritt den Rückrundenstart ohne Pierre-Emerick Aubameyang. Wie der Club vor dem Anpfiff mitteilte, gehörte der Top-Torjäger Angreifer aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader.mehr...

Liverpool. Der FC Liverpool hat Manchester City in der Premier League die erste Saisonniederlage beigebracht. Das Team des deutschen Fußballtrainers Jürgen Klopp schlug den zuvor unbesiegten Tabellenführer an der heimischen Anfield Road mit 4:3. Man City bleibt trotzdem souveräner Spitzenreiter und hat noch 15 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Liverpool.mehr...

Liverpool. Jürgen Klopp hat Pep Guardiolas Serie spektakulär beendet. Mit dem FC Liverpool bringt er Tabellenführer Manchester City nach 22 Spielen die erste Premier-League-Niederlage bei. Währenddessen taumelt der FC Arsenal und verliert den Anschluss an die Spitzengruppe.mehr...

Bielefeld. Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam haben das 38. internationalen Hallenturnier in Bielefeld gewonnen. Im Finale am Sonntag setzte sich der Bundesligist mit 4:3 im Neunmeterschießen gegen Tschechiens Vizemeister Sparta Prag durch. Nach regulären Spielzeit hatte es 4:4 gestanden. Für Turbine war es bereits der fünfte Erfolg bei dem seit 1977 ausgespielten Traditionsturnier. Dritter wurde Vorjahressieger SGS Essen. Der Revierclub bezwang im kleinen Finale den Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen mit 5:1.mehr...

Schlaglichter

14.01.2018

Eneut Wirbel um Aubameyang

Dortmund. Mit einer weiteren Provokation hat sich Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund erneut ins Abseits manövriert. Wie der Fußball-Bundesligist rund eine Stunde vor seinem Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg mitteilte, gehörte der Stürmer aus Gabun aus „disziplinarischen Gründen“ nicht zum Kader für die Partie im Signal-Iduna-Park. Trainer Peter Stöger bestätigte vor dem Anpfiff im TV-Sender Sky, dass der Angreifer einer „wichtigen, angekündigten Sitzung“ am Samstag ferngeblieben war.mehr...

Bielefeld. Turbine Potsdam hat zum fünften Mal das internationale Hallenturnier beim TuS Jöllenbeck gewonnen. Der Frauenfußball-Bundesligist setzte sich am Sonntag im Finale gegen Sparta Prag mit 8:7 (4:4, 0:2) nach Neunmeterschießen durch. Gina Chmielinski verwandelte den entscheidenden Versuch. Im Halbfinale bezwangen die Potsdamerinnen Pokalverteidiger SGS Essen klar mit 4:0. Turbines Trainer Matthias Rudolph verzichtete unter anderem auf die beiden Olympiasiegerinnen Svenja Huth und Tabea Kemme. Das Turnier in Bielefeld ist eines der traditionsreichsten Hallenevents im deutschen Frauenfußball, es existiert bereits seit 1977.mehr...

Chapecó. Einer der drei überlebenden Fußballer des Flugzeugabsturzes des brasilianischen Clubs Chapecoense hat jetzt sein erstes Tor nach der Tragödie erzielt. Alan Ruschel schoss den Siegtreffer für Chapecoense in einem Freundschaftsspiel gegen Tubarão FC (3:2).mehr...

Köln. Der Tabellenletzte 1. FC Köln hat im rheinischen Derby gegen Borussia Mönchengladbach in letzter Sekunde seinen zweiten Saisonsieg geholt. Am ersten Spieltag der Rückrunde der Fußball-Bundesliga siegte die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck durch ein Tor von Winter-Neuzugang Simon Terodde in der Nachspielzeit mit 2:1 (1:0) gegen den Westrivalen. Frederik Sörensen hatte in der Partie am Sonntag den FC erstmals in Führung gebracht (34. Minute), doch Gladbachs Raffael glich zwischenzeitlich aus (69.). Köln bleibt Liga-Letzter, liegt aber nur noch sieben Punkte hinter dem Relegationsrang 16.mehr...

Köln. Der Tabellenletzte 1. FC Köln hat im rheinischen Derby gegen Borussia Mönchengladbach in letzter Sekunde seinen zweiten Saisonsieg geholt. Am ersten Spieltag der Rückrunde der Fußball-Bundesliga siegte die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck durch ein Tor von Winter-Neuzugang Simon Terodde in der Nachspielzeit mit 2:1. Köln bleibt Liga-Letzter, liegt aber nur noch sieben Punkte hinter dem Relegationsrang 16.mehr...

Dortmund. Aubameyang sorgt mal wieder für Wirbel. Aus disziplinarischen Gründen steht der BVB-Stürmer aus Gabun nicht im Kader für das Bundesliga- Spiel am Sonntag gegen Wolfsburg. Es ist bereits das dritte Spiel der Borussia, das er wegen einer Suspendierung verpasst.mehr...

Dortmund. Aubameyang sorgt mal wieder für Wirbel. Aus disziplinarischen Gründen steht der BVB-Stürmer aus Gabun nicht im Kader für das Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Wolfsburg. Es ist bereits das dritte Spiel der Borussia, das er wegen einer Suspendierung verpasst.mehr...

Düsseldorf. Die Redaktion des Sportmagazins „Kicker“ hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt. Aubameyang hatte sich durch die Bezeichnung „Affenzirkus“ in Verbindung mit seiner Person beleidigt gefühlt. Im Rahmen einer Gesprächsrunde beim „Kicker.tv-Talk“ hatte „Kicker“-Chefreporter Karlheinz Wild am Freitag mit Verweis auf die Hierarchien beim FC Bayern München gesagt: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aubameyang in München den gleichen Affenzirkus veranstalten könnte.“mehr...

Auslandsfußball

14.01.2018

Arsenal blamiert sich ohne Özil und Sanchez

Bournemouth. Der FC Arsenal hat den nächsten herben Rückschlag kassiert und droht in der englischen Premier League langsam den Anschluss zu verlieren. Ohne die beiden Fußballstars Mesut Özil und Alexis Sanchez unterlagen die Londoner beim bis dahin Tabellen-17. AFC Bournemouth mit 1:2 (0:0).mehr...

Erste Bundesliga

14.01.2018

Die Sorgen des Alleinunterhalters

Leipzig. Die Rückrunde ist gestartet und eines ist, wie es war: Bayern siegt. Eine derartige Titel-Monotonie der Liga gefällt nicht mal den Münchner Vereinschefs. Was tun? „Trainer, traut euch“, sagt Hansi Flick. Es geht um die Qualität der Liga des Fußball-Weltmeisters.mehr...

Düsseldorf. Die Redaktion des Sportmagazins „Kicker“ hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt. Aubameyang hatte sich durch die Bezeichnung „Affenzirkus“ in Verbindung mit seiner Person beleidigt gefühlt. „Es lag nie und nimmer in meiner Absicht, den Spieler und Menschen Aubameyang in irgendeiner Form zu beleidigen oder zu diskriminieren“, hieß es in einer Klarstellung des „Kicker“-Chefreporters Karlheinz Wild am Sonntag auf der Homepage des Magazins.mehr...

Erste Bundesliga

14.01.2018

„Kicker“ entschuldigt sich bei Aubameyang

Düsseldorf. Die Redaktion des Sportmagazins „Kicker“ hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt.mehr...

Auslandsfußball

14.01.2018

FIFA verurteilt Spartak-Tweet

Moskau/Zürich. Der Fußball-Weltverband FIFA hat einen Tweet des russischen Meisters Spartak Moskau verurteilt. „Wie schon oft gesagt, jede Form von Diskriminierung auf oder neben dem Spielfeld ist inakzeptabel und hat ihm Fußball keinen Platz“, sagte ein FIFA-Sprecher auf dpa-Anfrage.mehr...

Leipzig. Naby Keita bleibt. RB zieht einen Tag nach dem wichtigen 3:1-Sieg zum Rückrundenauftakt gegen Schalke einen Schlussstrich unter die Dauer-Spekulationen. Auch eine Ansage an die Konkurrenz, die zudem die Rückkehr zur RB-Unberechenbarkeit fürchten muss.mehr...

Hamburg. Trainer Markus Gisdol glaubt, dass er trotz der prekären Situation des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV weiter die volle Rückendeckung der Verantwortlichen genießt.mehr...

Erste Bundesliga

14.01.2018

Goretzka vor Wechsel zum FC Bayern

München. Die offizielle Verkündung des erwarteten Wechsels von Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München steht kurz bevor.mehr...

Auslandsfußball

14.01.2018

Real Madrid kommt nicht aus der Krise

Madrid. Real Madrid patzt schon wieder. Vor allem Trainer Zidane ist ins Zentrum der Kritik gerückt. An den Meistertitel denkt das Team offenbar schon nicht mehr.mehr...

Hamburg. Der ehemalige Vorstandschef Bernd Hoffmann will Präsident des Hamburger SV werden. Der 54-Jährige bestätigte, dass er fristgerecht seine Bewerbung bis zum Samstag beim Beirat des Vereins eingereicht habe.mehr...

Hannover. Trotz namhafter Verstärkungen verliert Mainz sein erstes Rückrundenspiel in Hannover und verspielt eine 2:0-Führung. Ein 96-Profi stiehlt dabei einem Vize-Weltmeister die Show.mehr...

Leipzig. Leipzig will Platz zwei in der Bundesliga, aber geht das auch ohne Mittelfeldstar Keita? Gegen Schalke überrascht RB mit neuer Taktik und neuen personellen Varianten. Dass Keita trifft, das nächste mal gesperrt ist und vorzeitig vom Platz geht, passt ins Drehbuch.mehr...

München. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge sieht in der Übermacht seines Vereins auf Dauer ein Problem für die Attraktivität der Fußball-Bundeslia. „Wenn ein Club zu weit von den Tabellenplätzen zwei, drei, vier, fünf entfernt ist, leidet die Emotion“, sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München im TV-Sender Sky. Emotion im Fußball bedeutet für den 62-Jährigen, dass bis zum Saisonende um den Titel gekämpft werde. „Die schönste Meisterschaft war für mich die 2001“, erinnerte Rummenigge an Bayerns Titelgewinn in letzter Sekunde.mehr...

München. Das Fußballjahr hätte für die Bayern kaum besser beginnen können. Nach dem Sieg in Leverkusen ist der sechste Meistertitel nur noch Formsache. Spannender gestaltet sich die Trainerfrage. Der Mann nach Heynckes soll deutschsprachig sein. Und was wird aus Rib und Rob?mehr...

Erste Bundesliga

14.01.2018

Werder will auch in München mutig sein

Bremen. Immerhin ein Pünktchen. Zwar blieb der ersehnte Auftaktsieg gegen 1899 Hoffenheim aus, in Bremen sehen sie sich aber dennoch für den Abstiegskampf gerüstet. Daran ändert auch das schwere Programm in den kommenden Wochen nichts.mehr...

Erste Bundesliga

14.01.2018

Gomez glückt Comeback in Stuttgart

Stuttgart. Zu keinem anderen passte die Hauptrolle beim 1:0 des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC so gut wie zu Mario Gomez. Der Rückkehrer schoss zwar kein Tor, jubelte aber wie ein Matchwinner und fühlte sich an längst vergangene Zeiten erinnert.mehr...

Frankfurt/Main. Wieder kein Heimsieg. Wieder viel Frust. Eintracht Frankfurt zeigte beim 1:1 gegen Freiburg erneut große Schwächen im eigenen Stadion. Die Frankfurter Probleme sind symptomatisch für die gesamte Liga. Warum werden dort immer mehr Spiele immer unansehnlicher?mehr...

Augsburg. Im 55. Bundesligajahr könnte es den HSV tatsächlich erwischen. Beim Rückrunden-Fehlstart ist die Angriffsleistung nicht erstligawürdig. Der Druck auf alle Beteiligten steigt - und das vor dem Köln-Spiel.mehr...

Berlin. Der frühere Schalker Leroy Sané meldet nach starken Leistungen bei Manchester City auch Ansprüche auf einen Stammplatz in der Fußball-Nationalmannschaft an.mehr...

Köln. Der Abstiegskandidat Nummer eins beginnt die Rückrunde mit dem rheinischen Derby: Dabei will Köln gegen Gladbach den nächsten Schritt aus dem Tabellen-Keller schaffen. Dortmund könnte mit Weltmeister Götze gegen Wolfsburg antreten.mehr...

Berlin. Zum Abschluss des ersten Rückrunden-Spieltags der Fußball-Bundesliga empfängt am Nachmittag der Tabellenletzte 1. FC Köln Borussia Mönchengladbach zum rheinischen Derby. Die von Stefan Ruthenbeck trainierten Gastgeber brauchen dringend Punkte, um die Chance auf den Verbleib in Liga eins zu bewahren. In der letzten Begegnung des Spieltages tritt der VfL Wolfsburg beim DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund an. Der BVB kann dabei wieder Weltmeister Mario Götze einsetzen, der zum Ende der Hinrunde verletzt fehlte.mehr...