Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kreisligafußball

Fußballfans freuen sich auf die Lokalderbys

KREIS Ein Stadtlohner und zwei Ahauser Ortsderbys werden am Wochenende in der Kreisliga A ausgetragen. Schon am morgigen Samstag um 14.30 Uhr erwartet die DJK Eintracht Stadtlohn mit ihrem neuen Trainer Matthias Vogtt die zweite Mannschaft des SuS Stadtlohn.

Anzeige
Fußballfans freuen sich auf die Lokalderbys

Am Sonntag stellt sich der VfB Alstätte bei Eintracht Ahaus II im Stadtpark vor, und Spitzenreiter Union Wessum tritt bei den Sportfreunden in Graes an. In den beiden Ahauser Spielen sind die Rollen klar verteilt. Der VfB Alstätte mit Spielertrainer Vito Taurino, der seinen Vertrag mit dem VfB vorzeitig um ein Jahr verlängert hat, und Spitzenreiter Union Wessum sind gegen Eintracht Ahaus II und die Sportfreunde aus Graes klar in der Favoritenrolle. Allerdings sollen Derbys ihre eigenen Gesetze haben. Die These hat der FC Ottenstein vor einer Woche mit dem 2:1 beim TuS Wüllen untermauert. "Das wird ein einseitiges Kräftemessen", befürchtet der Graeser Coach Jörg Tes trote. "Wir haben so viele verletzte Spieler, dass ich nicht weiß, wie ich eine Mannschaft aufstellen soll. Trotzdem werden wir die Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen."

Am Samstag um 18 Uhr spielen die Sportfreunde Ammeloe gegen Aufsteiger TSV Ahaus. Beide Mannschaften stehen im unteren Drittel der Tabelle. "Wir wollen so schnell wir möglich ins gesicherte Mittelfeld und müssen das Spiel unbedingt gewinnen", lässt der Ammeloer Coach Johannes Schemming keine Alternative zu.

 

jok

 

Anzeige
Anzeige