Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hallenfußball: 22. Turnier um den Volksbank-Cup

GW Lünten bittet zum Budenzauber

Vreden Zehn Mannschaften nehmen am Volksbank-Cup von GW Lünten teil. FC Oeding geht als Titelverteidiger in das Turnier.

GW Lünten bittet zum Budenzauber

Eine Spielszene vom 21. Volksbank-Cup: Jan Procheiske vom SV Heek überwindet hier den Ellewicker Schlussmann Daniel Schürmann und trifft anschließend ins Tor. Foto: Raphael Kampshoff

A-Ligist GW Lünten eröffnet auch in diesem Jahr die kurze Hallenfußballsaison der heimischen Kicker. Das Turnier um den Volksbank-Cup wird seit dem Jahr 1995 in der Vredener Hamalandhalle, Up de Bookholt, kurz nach Weihnachten ausgetragen. Im Dezember 2016 hat sich der A-Ligist FC Oeding mit einem 2:1-Erfolg im Finale über die Westfalenliga-Fußballer der SpVgg Vreden zum ersten Mal in die Siegerliste dieser Veranstaltung eingetragen.

2017 wird die 22. Ausgabe ausgespielt. Und auch in diesem Jahr ist es gelungen, ein namhaftes Starterfeld mit Mannschaften aus Westfalenliga, Landesliga, Kreisliga A und B-Liga auf die Beine zu stellen. Aus den benachbarten Niederlanden kommen die Fußballer von Deto Vriezenveen in die Hamalandhalle.

Turnierbeginn ist am Donnerstag, 28. Dezember, um 19 Uhr mit den Partien in der Vorrunden Gruppe A. Am Freitag, 28. Dezember, ab 19 Uhr kicken die Mannschaften in der Vorrundengruppe B um einen Platz in der Endrunde, die am Samstag, 30. Dezember, ab 14 Uhr ausgespielt wird.

Die drei jeweils bestplatzierten Mannschaften aus den beiden Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde am Samstagnachmittag. Die Spielzeit in Vor- und Zwischenrunde gehen über zehn Minuten ohne Seitenwechsel. In der Endrunde beträgt die Spielzeit 15 Minuten.

Titelverteidiger FC Oeding
Eröffnet wird der Budenzauber in der Hamalandhalle mit der Partie der Vorrundengruppe 1 zwischen Gastgeber GW Lünten und der DJK Eintracht Stadtlohn. Im ersten Vorrundenspiel in der Gruppe B trifft Rekordsieger SpVgg Vreden auf die Mannschaft der Sportfreunde Ammeloe. Der Titelverteidiger misst sich in gleich im Aufaktspiel in einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels um 19.30 Uhr mit der SpVgg Vreden.

Für Gastgeber GW Lünten war das 21. Turnier schon nach der Vorrunde beendet. Die GW-Kicker unterlagen in ihren Vorrundenspielen gegen FC Oeding und SV Heek mit 0:3 und 0:4, blieben ebenso wir der ASV Ellewick sieglos und schieden als Gruppenletzter aus. Im Halbfinale 2016 besiegte die SpVgg Vreden Adler Weseke mit 1:0, der FC Oeding setzte sich 2:0 gegen Eintracht Stadtlohn durch. Im Neunmeterschießen um Rang drei hatt Eintracht Stadtlohn das bessere Ende für sich.

Anzeige
Anzeige