Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reitsport: Turnier beim RV Ahaus

Geglückte Premiere am Stadtpark

AHAUS Mehr 700 Spring- und Dressurreiter starteten beim ersten Hallenturnier des RV Ahaus. Die Gastgeber zogen ein positives Fazit.

Geglückte Premiere am Stadtpark

Reto Weishaupt (RV Ahauss-Ammeln) gewann Sonntag den Preis der Sparkasse Westmünsterland im Stechen.

Rundum gut gelungen ist dem RV Ahaus die Premiere des dreitägigen Hallenreitturniers. Trotz winterlichen Temperaturen waren über 700 Teilnehmer in 22 Prüfungen mit ihren Pferden am Start. Organisatorisch lief die gesamte Veranstaltung fast optimal. Alle Prüfungen waren voll im Zeitplan und die Hallen für die Reiter gut präpariert.

Dieter van Acken, Pressesprecher des RV Ahaus, zog ein positives Fazit. „Das war ein guter Entschluss, mit dem Turnier in die Halle zu gehen. Der Termin ist von den Reitern sehr gut angenommen worden. Wir haben viel und durchweg positive Resonanz erhalten.“ Und mit insgesamt 16 Platzierungen waren auch die Ahauser Reiter an den drei Turniertagen recht erfolgreich.

In der Springprüfung der Klasse M am Freitag holte sich Michael Wensing vom Reitverein Vreden die goldene Schleife. Er gewann auf seinem Erfolgspferd Vulkana ganz knapp vor Lina Beckers vom RV Ahaus und Reto Weishaupt (RV Ahaus-Ammeln).

Entscheidung im Stechen


Die zweite Springprüfung der Klasse M* wurde am Sonntag im Stechen entschieden. Sechs Starter hatten sich beim Preis der Sparkasse Westmünsterland mit Null-Runden im Normalparcours für die Stechaufgabe qualifiziert.

Reto Weishaupt (Ammeln) holte sich dann auf Ariba B mit dem schnellsten Ritt ohne Spring- oder Zeitfehler die Siegerschleife. Ohne Abwurf blieb nur noch Michael Wensing (RV Vreden) mit Vulkana, das Paar belegte Rang zwei. Nele Paganetty vom RV Gronau kam mit Caspar auf Rang drei.

Am Samstag hatten die Dressurreiter ihren großen Turniertag. Bei der Dressurprüfung der Klasse M* trug sich Hanna Heßling vom Reitverein Rhede in die Siegerliste ein. Heßling kam mit Don Welfino auf die Wertnote 7.5. Der RV Ahaus hatte Lisa-Marie Wittlerbäumer am Start. Sie erreichte mit Saint Tropez die Wertnote von 6.9, das war der achte Platz.

Weitere Schleifen für den RV Ahaus holten in der Springprüfung Klasse A** Jule Haarmann mit Rang zwei und Christoph Herdering auf Platz drei. Haarmann kam in der Stilspringprüfung Klasse L auf Platz vier. Im L-Springen holte sich Herdering die goldene Schleife.

Bei den ganz jungen Reitern siegte Mia Benölken vor Amelie Mathmann im Reiterwettbewerb Schritt.

Anzeige
Anzeige