Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geisel Blechschmidt auf der Heimreise

KABUL Der aus fast dreimonatiger Geiselhaft in Afghanistan frei gekommene deutsche Bauingenieur Rudolf Blechschmidt hat am Donnerstag die Heimreise nach Deutschland angetreten.

Geisel Blechschmidt auf der Heimreise

Rudolf B. wird bald in Deutschland erwartet.

Wie ein Diplomat an der deutschen Botschaft in Kabul mitteilte, verließ Blechschmidt Afghanistan am Morgen. Der Ingenieur war am Mittwoch im Austausch gegen fünf afghanische Gefangene auf freien Fuß gesetzt worden.  Er war am 18. Juli zusammen mit Rüdiger D. und fünf afghanischen Zivilisten in Wardak von mutmaßlichen Taliban-Kämpfern verschleppt worden. Rüdiger D. wurde von den Entführern erschossen und am 22. Juli tot aufgefunden.     

Anzeige
Anzeige