Geldautomat in Bochum gesprengt: Täter erbeuten Bargeld

Erneut haben Unbekannte in Bochum einen Geldautomaten gesprengt. Es ist dort die dritte Sprengattacke seit Anfang Dezember. Das Gerät befand sich im Eingangsbereich eines Berufskollegs. Es sei am frühen Donnerstagmorgen auf noch unbekannte Weise gesprengt und dabei völlig zerstört worden, teilte die Polizei mit. Anwohner sahen einen dunklen Wagen, der nach der Tat mit hoher Geschwindigkeit davonfuhr. Die Ermittler gehen von mindestens zwei Tätern aus. Sie erbeuteten Bargeld.

,

Bochum

, 21.12.2017, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Angaben des Landeskriminalamts wurden in Nordrhein-Westfalen 2017 bislang 46 Automaten gesprengt. In weiteren 42 Fällen blieb es beim Versuch. Im Vorjahr zählte die Behörde 70 Sprengungen und 66 Versuche.