Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gelingt Merklinde der Sprung auf Rang sechs?

Fußball-Bezirksliga 15

CASTROP-RAUXEL Schaffen die Bezirksliga-Fußballer vom SuS Merklinde auch den dritten Sieg in Serie? Das wird sich am Sonntag, 18. April, zeigen - im Auswärtsspiel beim Kirchhörder SC. Im Falle eines Sieges winkt sogar der Sprung auf Rang sechs.

von Von Jens Lukas

, 16.04.2010
Gelingt Merklinde der Sprung auf Rang sechs?

Der SuS Merklinde will sich in der Tabelle weiter nach oben schießen.

Fußball-Bezirksliga 15: Kirchhörder SC - SuS Merklinde Warum den Merklindern der Sprung gelingen könnte: Der aktuelle Tabellensechste TuS Eichlinghofen, den der SuS am Donnerstag mit 2:1 niedergerungen hatte, ist nur einen Punkt voraus. Die Dortmunder "Südlichter" stehen gegen den Tabellenvierten SC Dorstfeld vor einer eher hohen Hürde.

Gute Erinnerungen haben die Merklinder an das 4:1 im Hinspiel gegen Kirchhörde. Beim KSC finden die Castrop-Rauxeler gute Spielvoraussetzungen vor. Seit einem Jahr gibt es dort wie keinen Ascheplatz mehr, sondern einen Kunstrasenplatz wie ihn der SuS vom Fuchsweg gewohnt ist."Bei Freistößen und Ecken gewinnen wir einige Zweikämpfe nicht"

Merklindes Co-Trainer Klaus Musielak erinnert seine Mannschaft an eine große Schwäche, die sich wie ein Roter Faden durch die Saison zieht. "Wir kassieren einfach zu viele unnötige Gegentore nach Standardsituationen. Bei Freistößen und Eckbällen gewinnen wir einige Zweikämpfe nicht", ärgert sich Musielak, der zu seiner aktiven Zeit selbst als kopfballstark galt.

Goalgetter Nico Kresic nimmt Klaus Musielak ob seiner Durststrecke beim Toreschießen in Schutz: "Er ist nach seiner Verletzung noch nicht 100-prozentig fit. Ihm fehlen noch 30 Minuten für ein ganzes Spiel.