Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Generalprobe überzeugend bestanden

WERNE Die Handballerinnen des TV Werne gehen gut gerüstet in die am kommenden Wochenende beginnende Spielzeit 2007/2008. Im ersten Pflichtspiel der Saison, das Spielertrainerin Beate Przybilla als Generalprobe für den Ligaauftakt ansah, bezwang der Verbandsligist TuS Jahn Dellwig II in fremder Halle souverän mit 29:13 (16:4).

von hh

, 26.08.2007

Besonders in den ersten 30 Minuten war ein Klassenunterschied zwischen dem TVW und dem Landesligisten aus Fröndenberg zu erkennen. Mit hohem Tempo und aggressiver Verteidigung zwang Przybillas Mannschaft Dellwig zu leichten Ballverlusten. Früh war die Partie entschieden, nach nur sieben Minuten stand es 5:1, nach einer Viertelstunde lag der TVW mit 10:2 in Front.

Leder gut aufgelegt

"Unsere Deckung hat sehr gut gearbeitet und Kim Leder war gut aufgelegt", erklärte Przybilla das Erfolgsrezept. Torfrau Leder zeigte einige gute Paraden und leitete Immer wieder leitete die Werner Angriffe mit langen Bällen ein, die die Angreiferinnen zu leichten Toren nutzten. Auch im zweiten Abschnitt, als der TVW kräftig durchwechselte, hielt der Verbandsliga-Aufsteiger das Tempo hoch und schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. "Unser Sieg geht absolut in Ordnung. Jetzt waren wir erhobenen Hauptes zum ersten Spiel nach Dortmund", freute sich Przybilla über das gewonnene Selbstvertrauen.

Holtrup steigt ein

Beim Spiel beim ASC Dortmund 09 am Samstag wird aller Voraussicht nach auch Nina Holtrup wieder mitwirken, die gestern noch geschont wurde. Ab heute steigt die Leistungsträgerin komplett ins Mannschaftstraining ein und hofft, zum Start einsatzbereit zu sein. Beste Werferinnen des TV Werne waren Lena Hillebrand mit sieben Treffern, Melanie Seidelmann mit fünf Toren und Spielertrainerin Przybilla, die sechs Mal in die gegnerischen Maschen traf.

 

TVW: Kim Leder (Tor), Jaspert (3), Beckmann, Seidelmann (5), Nielinger, Dröge, Steinhoff (4), Leder, Töller (2), Hillbrand (7), Harhoff (2), Przybilla (6)

Lesen Sie jetzt