Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Germania testet TSV Ahaus

Anzeige

Kreis Nach zwei Spieltagen in der neuen Meisterschaftsserie führen drei Mannschaften mit jeweils zwei Siegen und sechs Punkten die Tabelle der Kreisliga B an: SC Ahle, VfB Alstätte II, Germania Asbeck und der FC Ottenstein II. Noch ohne Punkte stehen DJK Stadtlohn II, ASV Ellewick II und der TSV Ahaus am Ende der Zahlenreihe.

"Wir hatten einen guten Start und wollen jetzt oben mitspielen, so lange es reicht. Der TSV ist eine lösbare Aufgabe", sagte Carsten Bert hues, Trainer von Germania Asbeck, vor dem Heimspiel seiner Mannschaft am morgigen Samstag um 15.30 Uhr gegen den TSV Ahaus. Für den Asbecker Coach sind in der neuen Serie die Sportfreunde aus Graes und RW Nienborg die ersten Anwärter auf den Platz an der Tabellenspitze, der zum Aufstieg in die Kreisliga A berechtigt.

Eigentlich hatte Berthues nach Ablauf der Saison 2006/07 seine Tätigkeit in Asbeck beendet und auch schon vom B-Liga-Club Abschied genommen.

Da die Vereinsführung aber keinen adäquaten Nachfolger finden konnte und der Club in der Vorbereitungszeit immer noch ohne Übungsleiter da stand, hat sich Berthues entschlossen, in Asbeck weiter zu machen. jok

3. Spieltag:

SpVg Vreden III - SuS Legden II 19 Uhr

SG Gronau II - Arm. Gronau II 19 Uhr

FC Vreden II - SC Südlohn II 19 Uhr

Germ. Asbeck - TSV Ahaus Sa., 15.30 Uhr

GW Lünten II - SC RW Nienborg

ASV Ellewick II - VfB Alstätte II

DJK Eintr. Stadtlohn II - FC Ottenstein II

SF Graes - SC Ahle 15 Uhr

Anzeige
Anzeige