Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Ghost Stories“: Episoden-Horror alter britischer Schule

Berlin. Nach dem weltweiten Theatererfolg kommt der britische Episodengrusel in die deutschen Kinos. „Ghost Stories“ ist eine Geistererzählung alter britischer Schule, die durch ihren gut durchdachten Stoff besticht.

„Ghost Stories“: Episoden-Horror alter britischer Schule

Der Skeptiker Professor Goodman (Andy Nyman) entlarvt in seiner TV-Show paranormale Schwindler. Foto: Concorde Filmverleih GmbH

Philip Goodman (Andy Nyman) entlarvt in seiner TV-Show paranormale Schwindler. Er ist streng wissenschaftsgläubig - bis sein großes Vorbild, ein vom Zweifel abgefallener Psychologe, ihm drei Akten mit der Aufschrift „Erklären Sie die hier!“ übergibt.

„Ghost Stories“ war erst als Theaterstück erfolgreich. Nun hat das Autoren- und Regieduo Andy Nyman und Jeremy Dyson es im Stile alter britischer Episoden-Horror-Werke verfilmt. Mit von der Partie sind Martin Freeman („Der Hobbit“) und Comedian Paul Whitehouse.

Ghost Stories, Großbritannien 2017, 98 Min., FSK o.A., von Andy Nyman und Jeremy Dyson, u.a. mit Andy Nyman, Martin Freeman, Paul Whitehouse, Alex Lawther

Anzeige
Anzeige