Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gianna Meier beim Preis der Besten - Einladung der Bundestrainerin

Voltigieren

HORSTMAR Die Lüner Voltigiererin Gianna Meier darf zum Preis der Besten in Rheinland-Pfalz fahren. "Das wollte ich immer schon", geht für die ie 14-Jährige ein Traum in Erfüllung. Doch wie hat sie es dorthin geschafft? Ganz einfach: Ursula Ramge, Bundestrainerin im Voltigieren, war Zuschauerin bei einem Turnier, an dem Meier teilnahm.

von Von Steven Roch

, 12.04.2010
Gianna Meier beim Preis der Besten - Einladung der Bundestrainerin

Viele Schleifen: Gianna Meier ist stolz auf ihre Auszeichnungen.

Die 14-Jährige überzeugte mit ihrer Leistung bei der Sichtung, woraufhin Ramge sie zum "Preis der Besten" in Kurscheit bei Koblenz einlud. Sowohl im Einzel, als auch mit der Junioren-Mannschaft TPZ Peiler-Hamm tritt Meier am 1. Mai an. Dann geht die Lünerin in einem Pflichtdurchgang und zwei Kür-Durchgängen an den Start. Die Veranstaltung geht über drei Tage.

Dabei hätte Meier theoretisch sogar die Chance sich für die Europameisterschaft in Österreich zu qualifizieren. "Aber das ist gar nicht mein Ziel", klärt das Voltigier-Talent auf. "Ich bin froh, überhaupt dabei zu sein. Allein das ist klasse." Begleiten wird sie neben ihren Eltern auch Trainerin Jennifer Peiler im Einzel und sechs weitere Voltigierer im Junioren-Team. Im Einzel wird Meier auf Pferd Massimo turnen, im Team auf Vierbeiner Letitia. Letitia war schon bei der deutschen Junioren-Meisterschaft ihr Begleiter. Dort schaffte Meier mit dem Hammer Team einen tollen sechsten Platz. Auch schon bei der allgemeinen Deutschen Meisterschaft im Einzel war Meier mit einem elften Rang sehr erfolgreich.