Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gladbach-Abschied mit Heimpleite gegen Bochum

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach hat seine Negativserie zum Saisonausklang in der Fußball-Bundesliga nicht beenden können.

Anzeige

Der Tabellenletzte unterlag auch im letzten Heimspiel der Spielzeit gegen den VfL Bochum mit 0:2 (0:1) und blieb damit zum neunten Mal in Serie ohne Sieg. Vor 50 000 Zuschauern im Borussia-Park erzielten Christoph Dabrowski (24. Minute) und Dariusz Wosz (82.) in seinem letzten Bundesliga-Spiel die Treffer für die Bochumer, die die Saison als bester Aufsteiger beendeten und nur knapp einen UI-Cup-Rang verpassten. Die Gladbacher hingegen müssen zum zweiten Mal nach 1999 den Gang in die Zweite Liga antreten.

«Das war nach einer schwierigen Saison ein schöner Abschluss für uns und ein fantastischer Abschied für Dariusz Wosz», befand VfL-Trainer Marcel Koller. Borussen-Coach Jos Luhukay beklagte einmal mehr die fehlende Durchschlagskraft im Angriff. «Und nach dem Rückstand wurde es ganz schwer für uns. Ich hoffe, dass wir in der nächsten Saison eine gute Mannschaft auf die Beine stellen.»

Die Gladbacher waren in ihrem vorerst letzten Bundesligaspiel von Beginn an um eine gute Vorstellung bemüht. Besonders Nationalspieler Marcell Jansen war bei seinem wohl letzten Auftritt im Borussen-Trikot besonders motiviert und hatte nach 24 Sekunden die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber, bei denen zehn Profis fehlten. Die Gäste, die mit fünf Siegen aus den letzten sieben Spielen den Klassenverbleib längst perfekt gemacht hatten, ließen es trotz der theoretischen UI-Cup-Chancen gemächlich angehen und suchten ihre Konterchancen. Bundesliga-Torschützenkönig Theofanis Gekas vergab in der 21. Minute die erste Chance für den VfL, zuvor scheiterte Gladbachs Nachwuchsspieler Marko Marin (12.).

Mit der ersten sehenswerten Kombination über den rechten Flügel kamen die Bochumer nach 24 Minuten zum Führungstreffer. Eine Flanke von Oliver Schröder verwandelte Dabrowski per Direktabnahme zum 1:0 für die Revierelf. Danach diktierten die Bochumer zunehmend das Geschehen, ohne sich aber weitere Torgelegenheiten zu erarbeiten. Gladbachs Kaspar Bögelund vergab in der 36. Minute die Ausgleichsmöglichkeit, Gekas hatte kurz vor dem Pausenpfiff das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Borussias Torhüter Christofer Heimeroth.

Im zweiten Abschnitt nahm das Niveau der Partie zusehends ab, beide Teams taten nur noch das Nötigste. Joel Epalle scheiterte für die Gäste in der 55. Minute mit einem Distanzschuss, Gekas schoss zwei Minuten später nur knapp am Tor vorbei. Für die endgültige Entscheidung sorgte der kurz zuvor eingewechselte Wosz mit einem Linksschuss (82.). Der langjährige Kapitän der Bochumer kam erstmals nach zwei Jahren wieder zu einem Bundesliga-Einsatz und beendet nach dieser Saison seine Karriere. Die Gladbacher hatten am Ende nicht mehr viel entgegen zu setzen und verabschiedeten sich mit einer weiteren Niederlage von ihrem Publikum.

THEMEN

Anzeige
Anzeige