Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glücklose "Dreibänder" in Coesfeld

MERKLINDE Während sich ihr ehemaliger Teamkollege am großen Billard, Markus Dömer, den Vize-Titel bei der Deutschen Meisterschaft in Bad-Wildungen erspielte, muss sich die Dreiband-Mannschaft des ABC Merklinde in der Oberliga noch mächtig steigern, will sie auch in der kommenden Saison in dieser Klasse auflaufen.

von Von Jürgen Weiß

, 12.11.2007
Glücklose "Dreibänder" in Coesfeld

Heinz-Josef Pöther vom ABC Merklinde.

Dabei begann es gegen die "Reserve" der BG Coesfeld ganz ordentlich, hatte der Vorsitzende Gerd Haumann doch die ersten Partie-Zähler verbucht. Hatte dieses Match noch einen glücklichen Ausgang, verabschiedete sich danach "Glücksgöttin Fortuna" von den Merklinder Tischen.

Thomas Klein, der augenblicklich kaum trainieren kann und Bruder Achim Klein, liefen bei ihren Niederlagen über die volle Aufnahmendistanz (60) die Bälle wirklich nicht "hinterher". Keine Chance besaß dagegen Edwin Kurmann, dessen Gegner in 40 Aufnahmen die 40 Dreibänder einspielte.

Spieß herumgedreht

Im Nachholspiel der 1. Ruhr-Emscher-Liga (Vierkampf) holte sich die dritte Vertretung aus Merklinde mit einem 6:2 beim BCC Witten die Tabellenführung zurück. Nur der zuletzt so starke Reinhard Colmsee unterlag in der Freien Partie nach acht Aufnahmen. Eddy Kurmann im Einband sowie die Cadre - Akteure, Gerd Haumann (35/2) und "Jupp" Pöther (52/2), drehten den "Spieß" dann noch herum.

In der Bezirksklasse A verlor die vierte Garnitur der Billardfreunde Schwerin beim TuS Kaltehardt 3 und konnte sich dennoch über einen gegnerischen Spieler freuen. Alex Reuter spielte stark und verlor, eben gegen diesen Ömür Sahin, der in der achten Aufnahme "Aus" machte. Die Freude ist damit aufgeklärt, dass der 17-jährige Konkurrent aus der Nachbarstadt Bochum ab Februar mit Alex und David Reuter sowie den Treitschke-Brüdern Jan-Hendrik und Julian, die Jugend-Mannschaft der "Freunde" verstärkt.

Im Hause der ersten Bundesliga

Die weiteren Niederlagen im "Hause der ersten Bundesliga" (die Erste aus Kaltehardt mischt stark in der deutschen Eliteklasse mit) kassierten Wolfgang Oehrle, "Jupp" Becker und Hans Reuter. Nichts zu holen gab es auch beim 0:8 des BC Schwerin 2 bei der Zweiten des BSV Marl. So mussten Helmut Konieczny und Ralf Lettau zuschauen, wie ihren Kontrahenten die Partien vorzeitig beendeten. In die Nähe eines Sieges kam so nur Wolfgang Longwitz. Ralf Friedel hatte zum "Einstand" des Turniers am vierten Brett schon verloren.

So sorgte in der Bezirksklasse B lediglich die fünfte Mannschaft der BF Schwerin mit einem 4:4 bei der BG Bottrop 1 für einen Castrop-Rauxeler Achtungserfolg. Willi Schaub und Hans Stachowiak zeichneten mit ihren Partie-Erfolgen dafür verantwortlich. Jan-Hendrik Treitschke und Joachim Ahrendt verloren.