Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Goldjunge Matthias ist zurück

WERNE Matthias Steinhoff schreibt Sportgeschichte: Noch nie gewann ein Werner Sportler bei einer Olympiade eine Medaille. Der 20-Jährige holte sich in Shanghai gleich zweimal Gold.

von Ruhr Nachrichten

, 16.10.2007

Der Reitsportler aus Werne erhielt bei den Special Olympics in der Dressur und Geschicklichkeit jeweils die Goldmedaille (RN berichtete). Geritten wurde übrigens auf fremden Pferden, die von den Chinesen zur Verfügung gestellt wurden. "Ich hatte damit keine Probleme, sie waren englisch geritten", so Matthias Steinhoff. Die Medaillen sieht er als Geburtstagsgeschenk an, den er am 10. Oktober in China feierte.

Er kehrte in der Nacht zum Sonntag nach einer zehnstündigen Flugreise aus China zurück - im Gepäck die Medaillen und zahlreiche Eindrücke. So gehörte er am 2. Oktober zu den 179 Sportler aus Deutschland, die an der bombastischen Eröffnungsfeier teilnahmen.

Es war alles organisiert, die Sportler wurden ständig von chinesischen Eskorten und Volenteers begleitet, die englisch und teilweise deutsch sprachen. Probleme, so Matthias Steinhoff, hatte er gelegentlich mit dem Essen, doch es gab auch Pizza und sogar einen Besuch in einem Paulaner-Keller.

Zum Glück gab es beim Besteck die Auswahl zwischen Messer&Gabel und Stäbchen. Es wurden Ausflüge in die nähere Umgebung Shanghais unternommen, so am vergangenen Freitag eine Schifffahrt durch Shanghai. Übrigens gab es bekannte Gesichter in der Fremde: mit Hans und Gerti Latussek waren zwei Werner Fans nach Shanghai geflogen.

Lesen Sie jetzt